Fußball-Bezirksliga 9: So haben die Castrop-Rauxeler Teams gespielt

CASTROP-RAUXEL Bescheidenes Fußball-Wochenende für die Castrop-Rauxeler Bezirksliga-Teams: Nur die Spvg Schwerin und der VFB Habinghorst ergatterten je einen Punkt. Obercastrop und Merklinde verlieren.


Fußball-Bezirksliga 9

SpVg BG Schwerin - FC Brünninghausen II 2:2 (2:1)

Am Ende wusste niemand, ob er weinen oder lachen sollte. Vor allem nicht der Schweriner Trainer Jürgen Klahs. Dessen Jungs hatten bis zur 85. Minute ein 2:1 gehalten und mussten dann noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Sicherlich verdient, denn die Reserve des Westfalenligisten sorgte mit vehementen Angriffen immer wieder für gefährliche Situationen vor dem oft blendend reagierenden Torwart André Dante.
 
In der ersten Minute der vierminütigen Nachspielzeit griff noch einmal Glücksgöttin Fortuna kräftig unter die Arme der Gäste. Eine diagonale Flanke von Marc Olschewski bugsierte Thommy Kanzke aus kurzer Distanz an den Pfosten. Patrick Drögeler wurde beim Versuch den Abpraller ins Netz zu köpfen vom Gegner gehalten - der Schiedsrichter ahndete das nicht.

TEAM UND TORE
Schwerin: Dante, Sänger, Reuscheck (73. Drögeler), Turowski, Dannemann, Hipe, Queder, Stockhausen, Dapi (60. Kantzke), Olschewski, Muzaffer
Tore: 1:0 (7.) Olschewski, 1:1 (35./FE), 2:1 (42./ET), 2:2 (87.)

Glück beim Freistoß
 
Mit einem Schuss Glück hatte es für die Platzherren begonnen. Ein Freistoß von Marc Olschewski geschossen, landete von einem Gäste-Akteur leicht abgefälscht, genau im oberen linken Torwinkel zum 1:0 (7.). Die Gäste machten Druck. Dante parierte zweimal mit riesigen Reflexen.

Trainer Jürgen Klahs erkannte an der Linie: "Unsere Einstellung stimmt." Nur das Abwehrverhalten kurzzeitig nicht: Ein langer Ball übertölpelt die Defensive, Keeper Dante läuft einen Gegner über den Haufen. Es folgte die Gelbe Karte für den Torwart und Elfmeter für die Gäste: 1:1 (35.).

Die erneute Führung über Matthias Hipe: Er bringt einen Freistoß recht harmlos in den gegnerischen Sechzehner. Weit und breit kein eigener Kollege, jedoch ein Dortmunder, der dem früheren Yeni-Keeper Mehmet Akcay das Leder zum 2:1 (42.) ins Tor legte. Das hätte fast zum Sieg gereicht, bis eben der aus Schweriner Sicht unglückliche Ausgleich fiel.
 

VFB Habinghorst - YEG Hassel II 1:1 (1:1)

In der Anfangsphase hatte das Team von VfB-Trainer Helmut Schulz deutlich mehr vom Spiel. Die Gäste aus Gelsenkirchen offenbarten vor allem in den defensiven Zweikämpfen große Schwächen. Nachdem die Habinghorster zunächst einige Möglichkeiten vergeben hatte, gelang ihnen in der 30. Minute der verdiente Führungstreffer. Sebastian Krumtünger setzte sich auf der linken Seite durch und flankte auf André Sawatzki, der aus kurzer Distanz zum 1:0 traf.
 
Nach diesem Erfolgserlebnis kam jedoch ein Bruch ins Spiel des VfB. Noch vor der Pause (45.) markierte Hassel den Ausgleich, beim dem der Habinghorster Keeper Carlos Frecker nicht die allerbeste Figur machte. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste aus Gelsenkirchen mehr vom Spiel. Beinahe hätte Habinghorst sogar noch alle drei Punkte abgeben müssen, doch Hassel scheiterte in der 71. Minute am Pfosten.

TEAM UND TORE
VFB: Frecker, Wesolek, Teichmann, Schwarze, Kinsler, Demirbilek (70. Yildiz), Seil, Both (70. Thünnissen), Sawatzki, G. Mavridis, Krumtünger
Tore: 1:0 (30.) Sawatzki, 1:1 (45.)


VfB Waltrop SV - Wacker Obercastrop 1:0 (1:0)

Im Duell der Tabellennnachbarn in der Fußball-Bezirksliga musste der SV Wacker Obercastrop eine knappe 0:1 (0:1)-Niederlage beim VfB Waltrop hinnehmen. Die Kontrahenten tauschten dadurch die Plätze: Obercastrop ist jetzt Fünfter, Waltrop Vierter.
 
In einem Spiel mit ingesamt wenigen Torchancen waren die Waltroper in der ersten Halbzeit leicht feldüberlegen. Das "goldene Tor" gelang Waltrops Gordin Ewang bereits in der 24. Minute, wobei er von einem Missverständnis zwischen zwei Wacker-Abwehrspielern profitierte.
 
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste die Initiative, kamen aber nicht mehr zu wirklich zwingenden Tormöglichkeiten. "Das war ein Spiel zwischen zwei Gegnern auf Augenhöhe", bilanzierte Obercastrops Trainer Toni Kotziampassis, "es ist durch einen einzigen Fehler von uns entschieden worden."

TEAM UND TORE
Wacker: Kaczorowski, Bothe, Cakir, Niebert, El Moutaouafik, Schröder, Luka, Pape, J. Fritsch (46. Caki), Backes (57. Sahinli), B. Fritsch
Tore: 1:0 (24.)
 
SuS Merklinde BW - Westfalia Langenbochum 1:4 (1:2)

Tiefer geht es nicht mehr: Durch die 1:4 (1:2)-Niederlage gegen Westfalia Langenbochum ist der Fußball-Bezirksligist SuS Merklinde auf den letzten Platz der Tabelle abgerutscht. "Es ist auch verflixt", wie es der enttäuschte Sportliche Leiter Martin Broll erläuterte: "Wir haben ja schon immer viele Torchancen vergeben, aber das heute war der absolute Höhepunkt."
 
Bis die Hertener ihr 1:0 (27.) erzielten, hatte Broll schon fünf eigene Gelegenheiten auf seinem Zettel notiert. Doch die Notizen waren nutzlos, gleich nach dem nächsten Angriff stand es 2:0 (28.) für den Zweiten der Rangliste. Die Diskussionen ob der Torflaute rissen hinter der Bande nicht ab. Ob Niko Kresic oder Sebastian Scheuer, sie hatten mehrere Dinger auf dem Fuß. Broll: "Da haben die mehrmals schöne Doppelpässe gespielt, doch der Abschluss war dann nicht mehr so schön."
 
Bis zur 41. Minute, da erzielte Kresic nach einer Flanke von Moritz Budde das 1:2. "Da geht noch was", war der einhellige Tenor der Merklinder Anhänger während der Pause. Und es sah auch lange gut aus. Kresic (55.) nahm einen Ball volley aus sieben Metern, traf aber den Torwart. Dann war der agile Stürmer nochmals alleine durch. Dem Libero hatte er den Ball durch die Beine gespielt, aber am Torwart kam der Merklinder wieder nicht vorbei. Das machten die Gäste abgeklärter. Das 1:3 (65.) fiel nach einem Freistoß, das späte 1:4 (83.), als die Heimischen alles nach vorne warfen.

TEAM UND TORE
SuS: Moehrs, Gaida, Ott, Ivancic, Kresic, Durmis, Budde, Scheuer (85. T. Broll), Cyganek, Gruszka, Lavrentiadis
Tore: 0:1 (27.), 0:2 (28.), 1:2 (41.) Kresic, 1:3 (65.), 1:4 (83.)

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 6 + 8?