"Austropott": Publikumslieblinge führen Yasmina Rezas "Kunst" auf

DORTMUND / BOCHUM Sehr gut und sehr gerne werden sich die Schauspielfreunde an Harald Schwaiger, Michael Kamp und Richard Saringer erinnern. Alle drei waren Publikumslieblinge in der Ära Gruner bis 2010 am Theater Dortmund. Jetzt feiern sie mit einer eigenen Theatergruppe ein Debüt.

  • Harald Schwaiger spielt jetzt in seiner eigenen Gruppe "Austropott" Theater mit Richard Saringer und Michael Kamp.

    Harald Schwaiger spielt jetzt in seiner eigenen Gruppe "Austropott" Theater mit Richard Saringer und Michael Kamp. Foto: Austropott

Nun haben die Schauspieler aus Dortmund und Bochum eine eigene Theatergruppe gegründet und feiern Premiere mit der Erfolgskomödie "Kunst" von Yasmina Reza - im Edelkino im Dortmunder U am 12.1. und im Kunstmuseum Bochum am 26.1.

"Austropott" heißt die Gruppe. Damit verweisen Richard Saringer, der mit Veronika Nickl in Bochum lebt, und der Dortmunder Harald Schwaiger auf ihre Heimat Österreich und alle drei auf die Liebe zum Ruhrgebiet.

Ohne öffentliche Gelder

An der Uni Mozarteum Salzburg, hat Schwaiger Michael Kamp aus Oberhausen kennen gelernt. Kamp wohnt mit Monika Bujinski in Dortmund.

Die erste Theatergruppe, die ganz ohne öffentliche Gelder auskommt, ist "Austropott".

Alles in Eigenregie

Sponsoren unterstützen die Aufführung von "Kunst", bei denen die drei Schauspieler alles selbst machen: proben, abwechselnd Regie führen, Kartenverkauf, Öffentlichkeitsarbeit.

Von allen unabhängig, denn im Dortmunder U und im Kunstmuseum Bochum bezahlen sie Miete. Erstmals wird das Dortmunder Edelkino (174 Plätze) mit Theater bespielt. In Bochum gibt es 250 Plätze.

Fernseh-Auftritte

Frei haben die drei Schauspieler seit 2010 gearbeitet. Michael Kamp hat am Theater Heidelberg und bei Festspielen gastiert und ist Sprecher bei arte.

Harald Schwaiger arbeitet auch fürs Fernsehen, hat "Rosenheim Cops" gedreht und "Lindenstraße". Richard Saringer war auch Dozent an der Folkwang-Uni.

Freundschaft auf die Probe gestellt

Die Idee, die Erfolgskomödie "Kunst" aufzuführen, die Yasmina Reza 1994 berühmt machte und die in 35 Sprachen übersetzt ist, hatten die drei Freunde schon lange.

"Das Stück ist ein Leckerbissen für Schauspieler, niveauvolle Unterhaltung", sagt Harald Schwaiger. In der Komödie geht es um drei Männer, deren Freundschaft durch ein Bild auf die Probe gestellt wird.

Weißes Bild mit weißen Streifen

Einer der drei hat sehr teures "weißes Bild mit weißen Streifen" gekauft.

    
Für das Publikum ist das Streitgespräch um das Bild und über Kunst ein großer Spaß. Und wenn die Komödie drei so tolle Schauspieler auf die Bühne bringen, ein noch größeres Vergnügen.

Drei Bilder aus Dortmund

Dass die Vorstellungen in zwei Museen stattfinden, gibt dem Stück noch mehr Atmosphäre. "Das ist ein exklusiver und exquisiter Rahmen", freut sich Michael Kamp.

Die Bühnenmusik hat sein Bruder Volker Kamp entwickelt, der auch für das Schauspiel Bochum arbeitet. Die drei Bilder, die in dem Stück zu sehen sind, stammen von der Dortmunder Designerin Susanne Lilienfeldt.
 

Termine und Karten

Vorstellungen im Dortmunder U: 12. und 19.1., 23.2., 2.3.
Aufführungen im Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147: 26. und 30.1.
Karten (17,50, ermäßigt 13,50 Euro; Abendkasse 19 bzw. 15 Euro): Tel. (0177) 939 56 55 oder 502 47 23; Bochum nur Abendkasse.


 



KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2?   
Autor
Julia Gaß
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Januar 2013, 17:25 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Januar 2013, 18:23 Uhr