Vignette für Österreichs Autobahnen läuft Ende Januar ab

Wien (dpa/tmn) Inhaber einer Jahresvignette für österreichische Autobahnen, die eine Fahrt durch das Land planen, sollte bedenken: Der Aufkleber ist nur noch bis Ende Januar gültig.

  • Windschutzscheibe mit Autobahnvignetten aus Österreich und der Schweiz: Die Jahresvignette für Österreich läuft Ende Januar ab. Foto: Tobias Hase

    Windschutzscheibe mit Autobahnvignetten aus Österreich und der Schweiz: Die Jahresvignette für Österreich läuft Ende Januar ab. Foto: Tobias Hase Foto: dpa

Die Jahresvignette für das Fahren auf Autobahnen in Österreich ist ab dem 31. Januar nicht mehr gültig. Die neue Vignette für Autofahrer koste 80,60 Euro und damit 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr, teilt der österreichische Kraftfahrerverband ÖAMTC in Wien mit. Motorradfahrer müssen 32,10 Euro bezahlen. Wer ohne den Aufkleber auf der Windschutzscheibe erwischt wird, zahlt noch an Ort und Stelle 120 Euro Ersatzmaut. Kann der Fahrer nicht sofort bezahlen, droht ihm eine Geldstrafe zwischen 300 und 3000 Euro. Es gibt auch Vignetten, die für zehn Tage (8,30 Euro) oder für zwei Monate (24,20 Euro) gültig sind.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    3. Januar 2013, 17:26 Uhr
    Aktualisiert:
    3. Januar 2013, 17:28 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 3 + 4?