Bei Überforderung dem Chef früh genug Bescheid geben

Köln (dpa/tmn) Halten der Chef und die Kollegen einen Berufseinsteiger für kompetent, muss der meist von Anfang an voll mitarbeiten. Doch was sich erst einmal schmeichelhaft anfühlt, kann Anfänger ziemlich unter Druck setzen. Da hilft nur die Notbremse zu ziehen.

  • Wer sich von Anfang an richtig gut anstellt in der neuen Anstellung, wird voll eingespannt. Und dann kann es plötzlich eng werden, alle Herausforderungen zu bewältigen. Foto: Kai Remmers

    Wer sich von Anfang an richtig gut anstellt in der neuen Anstellung, wird voll eingespannt. Und dann kann es plötzlich eng werden, alle Herausforderungen zu bewältigen. Foto: Kai Remmers Foto: dpa

Mancher Neuling ist nach ein paar Wochen mit genauso vielen Aufgaben eingedeckt wie die Kollegen mit langjähriger Erfahrung. Nicht selten sind Berufsanfänger in so einer Situation jedoch heillos überfordert. «In so einem Fall ist es wichtig, so schnell wie möglich mit dem Chef zu reden», sagt die Karriereberaterin Inga Freienstein. Denn so kann er eingreifen, bevor es wegen der Überforderung des Kollegen zu einer Panne kommt.

Doch viele Berufseinsteiger trauten sich das nicht. «Sie sitzen das Problem lieber aus und hoffen, dass alles gut geht», sagt Freienstein. Kommt es dann zum Problem, ist der Ärger groß.

Um nicht als inkompetent dazustehen, sollten Neulinge ihrem Chef jedoch nicht nur sagen, mit welchen Aufgaben sie überfordert sind. Besser sei, gleichzeitig Vorschläge zu machen, wie das Problem angegangen werden soll, empfiehlt Freienstein. Können Berufsanfänger etwa einen Abgabetermin für ein Projekt nicht halten, sollten sie eine realistischere Frist vorschlagen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    12. Dezember 2012, 12:27 Uhr
    Aktualisiert:
    12. Dezember 2012, 12:28 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2?