Berufsgruppen: Umfrage: Deutsche vertrauen Lebensrettern und Piloten

Stuttgart Was Ex-Bundespräsident Wulff fehlte, scheint Feuerwehrleuten sicher: Laut einer Studie genießt die Berufsgruppe das meiste Vertrauen der Bundesbürger. Anders sieht es bei Politikern und Priestern aus.

  • Genießen hohes Vertrauen in der Bevölkerung: Feuerwehrmänner. Foto: Peter Endig

    Genießen hohes Vertrauen in der Bevölkerung: Feuerwehrmänner. Foto: Peter Endig Foto: dpa

Feuerwehrleute, Krankenschwestern und Piloten haben nach einer Umfrage die vertrauenswürdigsten Berufe. In Deutschland sprachen ihnen bei einer Studie des Magazins «Reader's Digest» jeweils mehr als 90 Prozent «sehr hohes» oder «ziemlich hohes» Vertrauen aus. Die drei Berufsgruppen verteidigten damit den Spitzenplatz aus dem vergangenen Jahr, wie der Verlag am Mittwoch (21. März) in Stuttgart mitteilte. Auf dem hintersten Platz landeten Politiker, die sogar weniger Vertrauen als Autoverkäufer genießen.

Deutschlands Priester und Pfarrer verloren weiter an Vertrauen. Im Vergleich zu 2011 ging der Wert um zwei Punkte auf 37 Prozent zurück, im Jahr zuvor war er vermutlich im Zuge des Missbrauchsskandals um zwölf Prozentpunkte abgesackt.

Besser sieht es in lebensrettenden Berufen aus. Apotheker und Ärzte kamen dieses Jahr mit je mehr als 80 Prozent auf die Plätze vier und fünf. Am Ende der nationalen Skala stehen Politiker, denen nur neun Prozent der Teilnehmer «sehr» oder «ziemlich» vertrauen. Etwas mehr Vertrauen schenkten die Befragten Autohändlern (11 Prozent) und Fußballern (15 Prozent).

Für die Studie hatte das Magazin 27 467 Leser in 15 europäischen Ländern befragt, davon 7474 in Deutschland. Nach Verlagsangaben wurde die Umfrage für die Altersgruppe über 20 Jahre repräsentativ ausgewertet.

Nach einer «Reader's Digest»-Studie schenken die Deutschen Feuerwehrleuten, Krankenschwestern und Piloten das größte Vertrauen. In der Rangliste der beliebtesten Ausbildungsberufe , die das Bundesinstitut für Berufsbildung führt, spiegelt sich dieses Ideal jedoch nicht wider. Unter den Lehrberufen entscheiden sich die meisten Frauen für einen Job als Verkäuferin, Männer werden am liebsten Automechaniker. Darüber hinaus sind kaufmännische Berufe am begehrtesten.

Autor
dpa
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. März 2012, 16:28 Uhr
    Aktualisiert:
    21. November 2013, 16:41 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 22 + 10?