Daten unter Windows 8 automatisch sichern

Berlin (dpa/tmn) Das Betriebssystem Windows 8 bringt nicht nur Touchbefehle und Kacheln mit, sondern auch eine vollautomatische Datensicherung. Wie genau sie ablaufen soll, kann der Nutzer selbst definieren.

Aktiviert wird die Datensicherung als sogenannter Dateiversionsverlauf in der Systemsteuerung unter «System und Sicherheit». Dort gibt der Nutzer die Festplatte vor, auf der die Daten gespeichert werden sollen. Diese kann entweder als zweite Platte im Rechner oder extern am USB-Stick hängen. Danach legt Windows regelmäßig Sicherheitskopien aller persönlichen Dateien an - wie oft genau, kann der Nutzer unter «Erweiterte Einstellungen» festlegen. Wiederhergestellt werden gesicherte Dateien über das Menü «Verlauf» im Windows Explorer.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 7 x 3?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. Dezember 2012, 12:28 Uhr
    Aktualisiert:
    20. Dezember 2012, 12:32 Uhr