«Minesweeper» in Windows 8 spielen

Meerbusch (dpa-infocom) Microsoft hat seine Windows-Versionen stets mit einigen kleinen Spielereien ausgestattet. Benutzer von Windows 8 werden zunächst «Minesweeper» vermissen - das ist aber nicht weg, sondern über eine App wieder auffindbar.

  • Was wären Windows-Geräte ohne die kleinen Spiele: «Minesweeper» ist kostenlos über eine App für Windows 8 erhältlich. Foto: dpa-infocom

    Was wären Windows-Geräte ohne die kleinen Spiele: «Minesweeper» ist kostenlos über eine App für Windows 8 erhältlich. Foto: dpa-infocom Foto: dpa

Das Denkspiel «Minesweeper» ist praktisch jedem Windows-Benutzer bekannt. Doch in Windows 8 hat Microsoft die Spiele rausgeworfen - zumindest auf den ersten Blick. Es finden sich keine Einträge in den Menüs. Wer unter Windows 8 Minesweeper spielen möchte, muss die entsprechende Vollbild-App nutzen, die Mirosoft kostenlos anbietet. Minesweeper ist sowohl in der regulären Windows-8-Version spielbar, als auch in der Tablet-Variante «Windows RT». Allerdings muss die App erst installiert werden. Dazu auf der Windows-8-Startseite auf «Store» tippen und den Bereich «Spiele» öffnen. Hier nach «Minesweeper» suchen und auf «Installieren» tippen. Anschließend steht das Spiel zur Verfügung und kann jederzeit gestartet und gespielt werden.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Was ist die Farbe der Liebe?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Dezember 2012, 10:22 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Dezember 2012, 10:24 Uhr
THEMEN