Einladungen in Facebook blockieren

Meerbusch (dpa-infocom) Wer bei Facebook Mitglied ist, bekommt solche Nachrichten unentwegt: «Jemand hat Dich zu EineTolleApp eingeladen.» Wer für solch automatisierte Einladungen keinen Nerv mehr hat, kann sie einfach deaktivieren.

  • Facebook würde die Nutzer gern noch tiefer in die Plattform und ihre Zusatzfunktionen einbinden. Deshalb gibt es viele Einladungen, um etwas zu teilen, zu spielen oder auszutauschen. Foto: dpa-infocom

    Facebook würde die Nutzer gern noch tiefer in die Plattform und ihre Zusatzfunktionen einbinden. Deshalb gibt es viele Einladungen, um etwas zu teilen, zu spielen oder auszutauschen. Foto: dpa-infocom Foto: dpa

Immer wieder fordert Facebook ihre Nutzer auf, einem Link zu folgen, um mit Freunden oder Bekannten eine App zu teilen, um gemeinsam zu spielen oder Daten auszutauschen. Man sollte sich immer gut überlegen, ob man einer solchen Einladung folgen möchte, weil es bedeutet, eine zusätzliche App in Facebook zu installieren, die in der Regel auf die eigenen Nutzerdaten zugreifen kann.

Wen solche Einladungen eher nerven, kann sie in Facebook auch abschalten. Denn hier jeder kann selbst entscheiden, welche Apps Einladungen senden dürfen und welche nicht. Leider muss jede App einzeln gesperrt werden. Um App-Einladungen in Facebook zu blockieren, in Facebook anmelden. Danach oben rechts auf den Pfeil klicken und «Privatsphären-Einstellungen» auswählen. Es folgt ein Klick auf «Blockierungen verwalten».

Im Bereich «Anwendungen blockieren» ins Textfeld den Namen der App eingeben, von keine Einladungen mehr erwünscht sind. In der Liste auswählen, die keine Benachrichtigungen mehr schicken darf. Fertig! Die entsprechende App wird einen nun nicht mehr länger mit Anfragen und Benachrichtigungen stören.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. November 2012, 10:28 Uhr
    Aktualisiert:
    21. November 2012, 10:33 Uhr
THEMEN