Freizeitplanung will gelernt sein - Abschalten statt durchpowern

Köln (dpa/tmn) Wer vom Berufsleben sehr gefordert wird, neigt dazu, die Freizeit ebenso durchzutakten. Dabei ist es wichtig, dem Körper Zeiten der Regeneration einzuräumen.

  • Es müssen nicht immer gleich die Extremsportarten sein: Ein Spaziergang oder die Gartenarbeit eignen ebenso sich zur Erholung. Foto: Maxime Schmid

    Es müssen nicht immer gleich die Extremsportarten sein: Ein Spaziergang oder die Gartenarbeit eignen ebenso sich zur Erholung. Foto: Maxime Schmid Foto: dpa

Wer unter der Woche hart arbeitet, sollte sich am Wochenende nicht zu viel vornehmen. Vielbeschäftigte Menschen machten häufig den Fehler, ihren Arbeitsrhythmus auf die Freizeit zu übertragen, sagt der Kölner Diplom-Psychologe Markus Brand. Zum Beispiel meldeten sich manche gleich für einen Marathon an, statt es erstmal bei einem Waldlauf zu belassen. Vielen gebe der erfolgreich gemeisterte Marathon zwar Bestätigung. Der Körper brauche aber Regenerationszeiten, sagt Brand.

Wichtig sei, in der Freizeit etwas zu machen, was nichts mit dem Beruf zu tun hat, rät Brand. Nur so gewinne man Abstand von der Arbeit. Gut sei zum Beispiel, Zeit mit der Familie zu verbringen, Sport oder Gartenarbeit zu machen - oder mit dem Hund Gassi zu gehen.

Wem auf die Schnelle nichts Passendes einfällt, helfe ein Blick in die eigene Vergangenheit, so Brand. «Was habe ich als Kind gern gemacht?» So kann man zum Beispiel alte Hobbys wieder aufleben lassen. «Wer wegen eines kaputten Knies nicht mehr Fußball spielen darf, kann zum Beispiel eine Jugendmannschaft trainieren», erklärt Brand.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    3. Januar 2013, 17:26 Uhr
    Aktualisiert:
    3. Januar 2013, 17:28 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 80 : 40?