Spröde Hände und Falten: Je fetter, desto besser - Winterpflege für die Haut

BERLIN Heizungsluft und Kälte machen der Haut ziemlich zu schaffen, sie trocknet aus. Die Folge: Spröde Hände, vorzeitige Falten, und womöglich juckt es auch noch gewaltig. Mit der richtigen Pflege lässt sich das vermeiden. So bleibt die Haut auch im Winter schön geschmeidig.

  • Dick einmummeln reicht nicht: Im Winter sind auch spezielle Hautpflegeprodukte gefragt.

    Dick einmummeln reicht nicht: Im Winter sind auch spezielle Hautpflegeprodukte gefragt. Foto: dpa

Die Heizung läuft, draußen wird es immer kälter: Unsere Haut wird im Winter extremen strapaziert und verliert Feuchtigkeit. Höchste Zeit, ihr etwas Gutes zu tun: Experten erklären, welche speziellen Produkte man im Winter

    


Wie fettig soll die Creme sein? "Verwenden Sie eine reichhaltigere, lipidhaltigere - umgangssprachlich fettigere - Creme als im restlichen Jahr", rät Hautarzt Heiko Grimme aus Stuttgart, Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen. Fett in und auf der Haut verhindert, dass zu viel Feuchtigkeit verdunstet. Der Mediziner vergleicht das mit einem Rasen im Garten: "Ist er der Sonne ausgesetzt, verdunstet Wasser. Aber wenn er eine Schutzschicht wie längere Grashalme hat, schützt das vor dem Austrocknen."

Wie oft muss man sich eincremen? Cremes sind die Schutzschicht für die Haut. Grimme empfiehlt, Gesicht und Körper ein- bis zweimal täglich einzucremen.

Sollte man Creme für trockene Haut verwenden? Grundsätzlich hilft es, auf Hinweise zu achten, dass die Creme für trockene oder sehr trockene Haut geeignet ist. Sie sollte allerdings nicht viel Feuchtigkeit enthalten, da dies die Verdunstung verstärkt. "Das ist eine physikalische Tatsache - immer wenn Wasser verdunstet, ergibt sich Verdunstungskälte", erklärt Grimme. "Wenn man mit einem feuchtem Lappen übers Gesicht fährt und es wird kühl, ist das Verdunstungskälte. Bei extremen Minusgraden kann das sogar so weit gehen, dass sich eine Eisschicht bildet."

Vorsicht bei Akne! Spezielle Beratung beim Kauf brauchen vor allem Menschen mit Aknehaut. Hier darf die Pflege auch im Winter etwas, jedoch nicht zu fett- oder ölhaltig sein, sagt Monika Ferdinand, Vorsitzende des Bundesverbandes der Deutschen Kosmetiker und Kosmetikerinnen im saarländischen Bexbach.

Extra-Schutz für die Haut beim Skifahren: Extrembedingungen ist die Haut auf der Skipiste, beim Radfahren oder beim Winterspaziergang ausgesetzt. Die Experten raten zu Spezialcremes gegen Kälte oder zu richtigen Fettcremes, gerade für die empfindliche Augenpartie. "Aber man muss sie wieder abmachen, wenn man in warme Räume kommt", betont Ferdinand. "Die Schicht riegelt die Haut hermetisch ab." Sie kann dadurch kaum atmen.

Nicht zu heiß duschen! Wichtig ist auch, richtig zu duschen. Das bedeutet: nicht heiß, auch wenn man das gerade im Winter gerne macht. Denn das strapaziert die Haut zusätzlich, erläutert Elena Helfenbein, Beautyexpertin des VKE-Kosmetikverbandes in Berlin.

Braucht die Haut auch beim Duschen spezielle Pflege? Am besten sollte man im Winter ein Duschöl verwenden, das schon beim Einseifen pflegt und den Schutzmantel der Haut intakt lässt, so der Helfenbeins Tipp. Verzichten sollte man auf normale Seife und auf alle nicht schonenden, waschaktiven Substanzen, sagt Dermatologe Grimme. Sie trocknen die Haut noch stärker aus - und dann juckt und schuppt sie.

Warum braucht die Haut im Winter spezielle Pflege? Die Haut wird empfindlicher, weil der  Hydro-Lipid-Mantel, der wie ein natürlicher Schutzmantel wirkt, durch die Kälte aus dem Gleichgewicht gerät, erläutert Elena Helfenbein, Beautyexpertin des VKE-Kosmetikverbandes in Berlin. "Die Haut produziert weniger Fett und kann Feuchtigkeit schlechter binden." Gerade ältere Haut kann sich schlechter vor Kälte schützen. Weil die Haut so viel Feuchtigkeit verliert, fühlt sie sich trocken an, schuppt und juckt. Mancher sieht gleich deutlich gealtert aus - trockene Haut bildet Falten, vorhandene Furchen vertiefen sich.

 

Autor
dpa
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    9. November 2012, 10:28 Uhr
    Aktualisiert:
    15. November 2012, 15:37 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 17 x 2?