20.12.2012 10:28 Uhr
Schriftgröße: A A A

Neujahrswünsche: So hält Glücksklee länger und bleibt schön grün (Bilder)

Seine vier Blätter sollen Glück bringen: Klee im Topf wird gerne zu Neujahr verschenkt. Worauf man beim Kauf achten sollte und wie die Pflanze länger grün bleibt. Außerdem: Welche Bedeutung Glücksbringer wie Klee und Marzipanschwein überhaupt haben.

FotostreckeGlücksbringer und ihre Bedeutung

DORTMUND, 19.12.2013: Egal ob Schwein, Hufeisen oder Kleeblatt: Glücksbringer haben eine lange Tradition in unserer Kultur. Wo sie ihren Ursprung haben und was sie eigentlich bedeuten:

«
"Sie sind ein Glückspilz!" Dieser Satz ist leicht gesagt, aber wo kommt er her? Vielleicht hat es einst durch den Wald hüpfende Schamanen gegeben, die vom berauschenden Fliegenpilz genascht haben. Eine andere Vermutung besagt, dass der Pilz ähnlich schnell aus dem Boden wächst, wie der Emporkömmling sein Glück macht.
Der Marienkäfer gilt als Geschenk der Mutter Jesu und ist nach ihr benannt. Er soll Kinder beschützen und Kranke heilen, wenn er ihnen zufliegt.
Schwein gehabt - Bei Wettbewerben im Mittelalter bekam der Letzte als Trostpreis ein Schwein. Bei germanischen Völkern galt das Tier als heilig, verkörperte Wohlstand, Reichtum, Fruchtbarkeit und Stärke.
Wenn der Schornsteinfeger an der Tür klingelt, kommt Glück ins Haus. Traditionell stellten die Kehrer ihre Rechnung Anfang des Jahres und waren damit die ersten Gratulanten im neuen Jahr.
Scherben bringen Glück! Ursprünglich glaubte man, dass gefüllte Vorratsgefäße aus Ton glücklich machen. Das laute Getöse beim Zerschlagen soll außerdem böse Geister vertreiben.
Im Mittelalter glaubte man, dass Zahnschmerzen durch das Umbinden einer Hasenpfote verschwinden, in Süd- und Mittelamerika nagelt man noch heute die Läufe an Hauseingänge und Türen, um böse Geister fernzuhalten.
Sind Sie an einem Sonntag geboren? Dann dürfen Sie sich als Glückskind bezeichnen. Bei den Römern hießen solche Sprösslinge auch "Kind der weißen Henne", denn der weiße Vogel galt ebenfalls als Glücksbringer.
Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen. Abergläubische Zungen behaupten, dass Sternschnuppen Dochte sind, die auf die Erde fallen, wenn die Engel ihre Himmelskerzen putzen.
Die Vierblättrigkeit bei Klee steht für Glück und Ausgeglichenheit. Allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit, Klee mit vier Blättern zu finden, bei eins zu 10.000. Dann viel Glück beim Suchen!
Seit Schmiede im 12. Jahrhundert mit Feuer und Hammer das Eisen gefügig machten, wurden dem Hufeisen Zauberkräfte nachgesagt. Es mache unverwundbar, schütze gegen böse Geister und wehre Naturkatastrophen ab. Damit das Glück nicht herausfällt, bitte mit der Öffnung nach oben aufhängen.
Schon süß, wie die japanische Katze Maneki Neko mit der Pfote winkt. Sie gilt seit Ende der Edo-Zeit (1603-1867) als Glücksbringer. Hebt sie ihre rechte Pfote, so soll sie Wohlstand bringen. Hebt sie die linke Pfote, verspricht man sich davon mehr Besucher.
Küssen Sie Ihren Schatz doch mal unterm Mistelzweig! Tatsächlich werden dem Sandelholzgewächs seit dem Mittelalter Heilkräfte nachgesagt: Es steigert den Appetit und die Leistungsfähigkeit und macht gute Laune.
»
Natürlich versammelt sich alle Welt noch am 31. Dezember im Supermarkt. Schließlich könnte ja in den nächsten Tagen etwas Lebenswichtiges fehlen. Kleiner Tipp: Schnappen Sie sich schon ein paar Tage früher den Einkaufswagen, dann ist der Großeinkauf an Silvester längst abgehakt.

Checkliste und Tipps: Alles startklar für die Silvester-Party?

DORTMUND Sie wollen ohne Pannen ins neue Jahr rutschen und auf der Silvester-Party richtig glänzen? Kein Problem, mit unserer Checkliste für den Jahreswechsel. Außerdem: Wie es diesmal endlich mit den guten Vorsätzen klappt und welche Mittel wirklich gegen den Kater am Morgen danach helfen. mehr... 1 Fotostrecke

Wenn der Schornsteinfeger an der Tür klingelt, kommt Glück ins Haus. Traditionell stellten die Kehrer ihre Rechnung Anfang des Jahres und waren damit die ersten Gratulanten im neuen Jahr.

Übersicht: Glücksbringer und ihre Bedeutung

NRW Bei der Silvesterparty verdrückt man schon mal das eine oder andere Marzipanschwein, am Neujahrstag überrascht man die Nachbarn mit einem Strauß Kleeblätter. Das bringt schließlich Glück fürs Jahr 2012. Aber warum eigentlich? Typische Glücksbringer und was sie bedeuten: mehr... 1 Fotostrecke

Gute Wünsche im Topf: Der vierblättrige Klee soll im neuen Jahr Glück bringen. (Foto: Andrea Warnecke)

Pflege-Tipp: Glücksklee nach Neujahr umtopfen

FRANKFURT/MAIN Er soll Glück im neuen Jahr bringen, aber schon bald nach der Silvesternacht verkümmert er oft: der Glücksklee (Oxalis tetraphylla). Hier einige Tipps, wie man das verhindert. mehr... 1 Fotostrecke

Vier Blätter sollen Glück bringen: Klee wird zum Jahreswechsel gerne verschenkt.

Neujahrswünsche: So hält Glücksklee länger und bleibt schön grün

BONN Seine vier Blätter sollen Glück bringen: Klee im Topf wird gerne zu Neujahr verschenkt. Worauf man beim Kauf achten sollte und wie die Pflanze länger grün bleibt. Außerdem: Welche Bedeutung Glücksbringer wie Klee und Marzipanschwein überhaupt haben. mehr... 1 Fotostrecke

Fotostrecke Glücksbringer und ihre Bedeutung

Fotostrecke Glücksbringer und ihre Bedeutung