Zitruspflanzen bei mindestens fünf Grad überwintern

Bonn (dpa/tmn) Zitronen, Orangen oder Kumquat brauchen zum Überwintern einen wohltemperiertes Quartier. Es sollte nicht kälter als fünf Grad sein. Außerdem ist es wichtig, die Triebe zurückzuschneiden.

  • Zitruspflanzen können auch hierzulande gedeihen - im Winter brauchen Kübelpflanzen aber einen guten Standort im Haus. Foto: Andrea Warnecke

    Zitruspflanzen können auch hierzulande gedeihen - im Winter brauchen Kübelpflanzen aber einen guten Standort im Haus. Foto: Andrea Warnecke Foto: dpa

Zitruspflanzen überwintern im Haus am besten bei zehn Grad Raumtemperatur. Weniger als fünf Grad sollten es in dem Zimmer nicht sein, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Ist es viel wärmer, wie zum Beispiel im beheizten Wohnzimmer, tue auch die geringe Luftfeuchtigkeit den Pflanzen nicht gut. Außerdem könne es sein, dass die Pflanzen an einem zu warmen Standort lange Peitschentriebe bilden.

Im späten Winter sei ein Rückschnitt wichtig, so der Zentralverband. Danach treibe die Zitruspflanze wieder kräftig aus. Im Sommer reichten kleinere Korrekturschnitte, denn abgestorbene Triebe und solche, die nach innen wachsen, sollten regelmäßig entfernt werden. So komme die Sonne gut an die Blätter, und die Luft zirkuliere besser in der Krone.

Orange, Mandarine und Kumquat wachsen besonders dicht. Sie sollte man daher häufiger schneiden als etwa Zitronen. Diese wachsen eher ausladend und sparrig, erklärt der Zentralverband.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 22 + 9?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    18. Oktober 2012, 10:29 Uhr
    Aktualisiert:
    18. Oktober 2012, 10:33 Uhr