Keine Lebensmittel aus Ägypten nach Deutschland einführen

Berlin (dpa/tmn) Ägypten wird derzeit von einem starken Ausbruch der Maul- und Klauenseuche heimgesucht. Reisende sollten deshalb keine Lebensmittel oder Produkte tierischer Herkunft mit nach Deutschland bringen, warnt die Bundestierärztekammer.

  • Die Maul- und Klauenseuche ist für Tiere wie Schafe oft tödlich. Da das Virus derzeit in Teilen von Ägypten grassiert, sollten Touristen keine tierischen Produkte nach Hause mitbringen. Foto: Frank May

    Die Maul- und Klauenseuche ist für Tiere wie Schafe oft tödlich. Da das Virus derzeit in Teilen von Ägypten grassiert, sollten Touristen keine tierischen Produkte nach Hause mitbringen. Foto: Frank May Foto: dpa

Von dem Ausbruch sind laut dem Landwirtschaftsministerium in Kairo besonders Rinder, Büffel und kleine Wiederkäuer im Nildelta betroffen, aber auch in Dörfern weiter südlich entlang des Nils. Das Virus der Maul- und Klauenseuche sei sehr ansteckend, warnen die Tierärzte: Es verbreite sich sogar über Kleidung, Fahrzeuge oder Lebensmittel wie Milch, Fleisch oder Rohwürste wie Salami. Für den Menschen ist der Erreger zwar ungefährlich, für Tiere wie Rinder, Schweine, Schafe und Wildtiere aber oft tödlich.

Touristen sollten daher keine tierischen Produkte mitbringen, weder Lebensmittel noch Souvenirs wie Hörner und Felle. Außerdem sollten Ägypten-Rückkehrer keine landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland besuchen.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 2 x 4?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    27. März 2012, 12:21 Uhr
    Aktualisiert:
    27. März 2012, 12:24 Uhr