Flughäfen im Skigebiet: Staus vermeiden: Mit dem Flieger an Piste

Innsbruck/Salzburg Schneematsch, Graupel und kilometerlange Staus: Der Skiurlaub in den Alpen kann schon auf der Hinreise zum Fiasko werden. Bequemer ist die Anreise mit dem Flugzeug. Vom Terminal zur Talstation ist es dann oft nur noch eine kurze Busfahrt.

  • Anreise aus der Luft: Viele Skigebiete in den Alpen liegen nicht weit von einem Flughafen entfernt. Foto: Österreich Werbung/Leo Himsl

    Anreise aus der Luft: Viele Skigebiete in den Alpen liegen nicht weit von einem Flughafen entfernt. Foto: Österreich Werbung/Leo Himsl Foto: dpa


Der Weg in den Winterurlaub führt oft stundenlang über verstopfte Autobahnen in Richtung Süden. Der Frust darüber muss nicht sein - viele Skigebiete haben einen Flughafen ganz in der Nähe. Die Anreise per Luft spart Zeit und Nerven. Ein Überblick über die wichtigsten Destinationen:

Innsbruck: Nur zehn Minuten mit dem Bus sind es vom Flughafen zum Eingang des Stubaitals. Das benachbarte Zillertal im Osten liegt etwa 50 Kilometer entfernt, und die Ötztaler Alpen sind in rund einer halben Stunde erreicht, wie Österreich Werbung aufzählt. Etwas mehr Fahrzeit müssen Urlauber in die Region Serfaus-Fiss-Ladis, nach Ischgl, ins Pitztal und in die Kitzbüheler Alpen einplanen. Air Berlin und Lufthansa fliegen Innsbruck nach Angaben des dortigen Tourismusbüros mehrmals wöchentlich von Berlin, Düsseldorf und Hamburg an. Von Frankfurt gehen sogar mehrere Lufthansa-Maschinen am Tag. Tuifly fliegt ebenfalls von Hamburg aus.

Salzburg: Zell am See, Kaprun und Saalbach-Hinterglemm im Pinzgau oder die Skiregion Salzburger Sportwelt sind jeweils in einer Stunde vom Airport aus zu erreichen. Nach St. Johann in Tirol und zum Kaisergebirge brauchen die Busse etwa die gleiche Zeit. Nach Bad Gastein und Obertauern dauert die Fahrt eine halbe Stunde länger. Aus vielen deutschen Städten gibt es täglich Flüge nach Salzburg. Air Berlin fliegt aus der Hauptstadt, Lufthansa von Frankfurt, Tuifly von Hamburg und Germanwings von Köln/Bonn aus.

    
Friedrichshafen: Die Stadt am Bodensee liegt nicht weit von der österreichischen Grenze entfernt. Wintersportler sind in einer Stunde mit dem Bus im Skigebiet im Montafon in Vorarlberg. Zwei Stunden sind es ins Kleinwalsertal. Intersky fliegt täglich von Berlin und Hamburg an den Bodensee, unter der Woche sogar mehrmals am Tag. Die Maschinen der Lufthansa starten dreimal täglich von Frankfurt, einen Direktflug am Tag bietet Germanwings aus Köln/Bonn.

Zürich: Ein beliebtes Skigebiet in der Nähe ist Flumserberg im Kanton St. Gallen, das in rund eineinhalb Stunden mit dem Zug erreichbar ist. Eine Viertelstunde mehr sind es in die Region Hoch-Ybrig bei Luzern am Vierwaldstättersee. Swiss bietet in Kooperation mit Lufthansa aus Deutschland tägliche Direktflüge von Berlin, Hamburg, Dresden, Bremen, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München an, wie Schweiz Tourismus mitteilt. Air Berlin fliegt Zürich mehrmals täglich aus der Hauptstadt an.

Genf: Bis zur Talstation in Leysin nahe des Genfersees sind es knapp zwei Stunden mit Zug und Bus. Von Deutschland aus fliegen Swiss/Lufthansa von mehreren Städten aus nach Genf sowie Easyjet von Köln/Bonn.

Bern: Nach Adelboden oder Grindelwald im Berner Oberland brauchen Winterurlauber vom Flughafen aus gut zwei Stunden mit Bus und Bahn. Direktflüge nach Bern aus Deutschland hat die Airline Skyworks von Berlin, Hamburg und Köln/Bonn auf dem Flugplan.

In Österreich und Friedrichshafen fahren von jedem Flughafen auch private Shuttle-Busse in die jeweiligen Täler. Die Preise liegen je nach Entfernung bei rund 30 bis 50 Euro pro Person. In der Schweiz müssen Urlauber meist auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Skier oder Snowboard fliegen auf den Verbindungen von Swiss/Lufthansa ohne Aufpreis mit. Air Berlin nimmt auf der Kurzstrecke 50 Euro für ein separates Sportgepäckstück bis 32 Kilo. Bei Intersky sind es 25 Euro für bis zu 30 Kilo.

Autor
Philipp Laage, dpa
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. Januar 2013, 09:30 Uhr
    Aktualisiert:
    2. Januar 2013, 15:09 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 2 x 4?