Erwachsene Wellensittiche nicht mit Jungvogel halten

Köln (dpa/tmn) Ein Wellensittich ist nicht gern alleine. Doch bei der Partnerwahl gilt es das Alter zu beachten. Ist der Unterschied zu groß, kann es zu Missverständnissen kommen. Jung und alt sprechen nicht dieselbe Sprache.

  • Wellensittiche werden depressiv, wenn sie niemanden zum Spielen haben. Halter sollten jedoch darauf achten, dass sie ungefähr im selben Alter sind. Foto: Ronald Wittek

    Wellensittiche werden depressiv, wenn sie niemanden zum Spielen haben. Halter sollten jedoch darauf achten, dass sie ungefähr im selben Alter sind. Foto: Ronald Wittek Foto: dpa

Stirbt bei einem Wellensittichpaar eines der Tiere, sollten Besitzer schnell für Ersatz sorgen. Denn sonst fühlen sich die Schwarmtiere einsam. Einem älteren Vogel wird aber besser kein Küken in den Käfig gesetzt. Am besten sei es, ein Tier zu nehmen, das mindestens ein Jahr alt ist. Darauf weist Simone Leisentritt vom Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland (VWFD) hin.

Zwischen erwachsenen Vögeln und jungen Küken komme es sonst leicht zu Kommunikationsproblemen: Junge Tiere sind für die älteren oft zu ungestüm, während die Jungtiere zum Beispiel das Balzverhalten eines erwachsenen Vogels noch nicht richtig deuten können.

Nach erwachsenen Wellensittichen als Partner suchen Halter am besten in speziellen Vermittlungsforen oder im Tierheim. Zoohandlungen und Züchter haben oft nur Jungtiere im Angebot.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 60 : 3?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    25. Oktober 2012, 11:30 Uhr
    Aktualisiert:
    25. Oktober 2012, 11:33 Uhr
THEMEN