Katze erkundet Weihnachtsbaum: Stabiler Ständer reicht nicht aus

Bonn (dpa/tmn) Baumelnde Glaskugeln und glitzerndes Lametta am Weihnachtsbaum üben auf Katzen einen großen Reiz aus. Manche Tiere erkunden die Tanne gerne mit einem beherzten Sprung, etwa vom Schrank aus. Da sind Sicherheitsmaßnahmen ratsam.

  • Glänzender Weihnachtsschmuck am Baum weckt bei Katzen schnell Interesse. Foto: dpa-infocom

    Glänzender Weihnachtsschmuck am Baum weckt bei Katzen schnell Interesse. Foto: dpa-infocom Foto: dpa

Um den Baum vor dem Umkippen zu bewahren, sollten Katzenhalter ihn entsprechend sichern: «Am besten an der Wand festmachen, ein stabiler Ständer reicht meist nicht aus», erklärt Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund.

Vor brennenden Kerzen hätten Katzen zwar Respekt, jedoch können diese bei einem umgefallenen Baum leicht andere Dinge in Brand stecken. «Ist meine Katze sehr umtriebig, verzichte ich vielleicht besser auf echte Kerzen», rät Tünte.

Für die Deko sind Strohsterne oder Anhänger aus Stoff ungefährlicher als Glaskugeln. Denn wenn diese zu Bruch gehen, können sich Katzen an den Scherben verletzen.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Minuten hat eine Stunde?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. Dezember 2012, 11:28 Uhr
    Aktualisiert:
    20. Dezember 2012, 11:32 Uhr