Pferde vertragen Äpfel nur in Maßen

München (dpa/tmn) Was für den Menschen gilt, muss bei Pferden nicht richtig sein. Zu viel Obst beispielsweise kann bei Pferden eine Magenverstimmung oder Kolik auslösen. Ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, die richtige Weide auszuwählen.

  • Viele Früchte sind gesund für den Menschen - bei Pferden ist das anders. Foto: Frank Leonhardt

    Viele Früchte sind gesund für den Menschen - bei Pferden ist das anders. Foto: Frank Leonhardt Foto: dpa

Die Obstwiese ist für Pferde nicht unbedingt die beste Weidefläche. Denn zu viele Äpfel, Kirschen oder Pflaumen können bei den Tieren Durchfall oder eine Kolik auslösen. «Man rechnet etwa einen Apfel auf 100 Kilogramm Körpergewicht», sagt Fabian Wendel, Mitarbeiter an der tierärztlichen Fakultät der LMU München. Auch Pferde, die unter der Krankheit Hufrehe leiden, sollten nicht zu viel Obst bekommen. Denn der darin enthalten Fruchtzucker kann einen erneuten Reheschub auslösen.

Am besten verfüttern Pferdehalter Äpfel und Pflaumen nur als Leckerbissen und nicht als Futterersatz. Steht ihnen außer einer Obstwiese keine Koppel zur Verfügung, sollten sie die heruntergefallenen Früchte zunächst besser einsammeln.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 37 + 2?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. Oktober 2012, 10:28 Uhr
    Aktualisiert:
    11. Oktober 2012, 10:28 Uhr
THEMEN