TV Emsdetten: Stefan Thünemann: Der Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga wäre toll

EMSDETTEN TVE-Kapitän Stefan Thünemann spricht über die bärenstarke Hinrunde der Dettener Zweitliga-Handballer, seine Wünsche und was er sich für den 8. Juni 2013 (letzter Spieltag) vorgenommen hat.

  • TVE-Kapitän Stefan Thünemann wünscht sich den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

    TVE-Kapitän Stefan Thünemann wünscht sich den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Foto: Bernd Oberheim

Hallo Herr Thünemann. Sie stehen mit dem TVE mit 30:6 Punkten nach der Hinrunde auf Rang eins. Geht‘s noch besser?
Stefan Thünemann: Das ist auf jeden Fall deutlich besser als erwartet. Wir hatten uns vorgenommen, besser als in der Vorsaison abzuschneiden (7. Platz/d. Red.) – das ist uns sehr gut gelungen. Wir haben die kühnsten Erwartungen übertroffen. Aber wir dürfen uns jetzt nicht auf dem Erreichten ausruhen.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Weil ...?

Stefan Thünemann: ... ich nicht weiß, ob diese so positive Hinrunde gut für uns ist. Denn alle erwarten jetzt den Aufstieg von uns.

Gibt es ein Geheimnis des TVE-Erfolges?
Stefan Thünemann: Wir sind gleich gut in die Saison reingekommen, haben mit 28:26 in Saarlouis gewonnen. Dann folgte der klare 24:18-Sieg über den großen Favoriten, den Bergischen HC. Daraus entwickelte sich eine gewisse Euphorie, das gab Selbstvertrauen.

Ihr geht mit satten sieben Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsrang in die Rückrunde. Ein ausreichend dickes Polster?
Stefan Thünemann: Der Bergische HC sollte uns da eine Warnung sein. Die Mannschaft lag in der Tabelle lange Zeit vor uns, hat dann aber von den letzten sechs Hinrundenspielen drei verloren und ist noch auf Rang zwei gerutscht. Daher: In den 18 Spielen der Rückrunde kann noch viel passieren.

Mit welchen Wünschen startet der TVE in die Rückrunde?
Stefan Thünemann: Dass es so weitergeht wie bisher. Ich hoffe, dass die Nationalspieler gesund von ihren Auswahlteams zurückkehren. Dann kann es – trotz des knappen Kaders – ein richtig gutes Jahr für uns werden.

Was wünschen Sie sich persönlich?
Stefan Thünemann: Dass ich verletzungsfrei durch die Saison komme. Und für mich persönlich wäre es natürlich toll, wenn wir den Aufstieg in die 1. Liga schaffen würden. Aber: Im Vordergrund steht stets die Mannschaft.

Haben Sie sich für den 8. Juni 2013 schon was vorgenommen?
Stefan Thünemann: Dann endet die Saison mit dem Auswärtsspiel in Bad Schwartau. Bisher habe ich an diesem Samstag noch nichts vor. Ich denke aber auch noch gar nicht daran. Dann verkrampft man nur. Wir wollen als Mannschaft – wie bisher – einfach immer nur von Spiel zu Spiel denken.
-----------------------------------------
Das komplette Interview lesen Sie am Samstag im Lokalsport der EV sowie weitere Statistiken und eine Fieberkurve zum TVE-Höhenflug.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 15 + 7?   
Autor
Interview: Christoph Niemeyer
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Januar 2013, 17:09 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Januar 2013, 17:19 Uhr