Handball: Interview mit Timo Ortmeyer

GREVEN. Eigentlich sollten die Zweitliga-Handballerinnen von Greven 09 am heutigen Freitag ihr letztes Hinrundenspiel in Nellingen bestreiten. Stattdessen steht Training auf dem Programm.

  • Timo Ortmeyer.

    Timo Ortmeyer. Foto: Bernd Oberheim

Da Nellingen in dieser Ferienwoche keine Halle bekommen hat, wurde die Partie auf Mittwoch, 1. Mai, 16 Uhr verschoben. Mit einem spielfreien Wochenende endet also für die Handballerinnen die Hinrunde dieser in jeder Hinsicht schwierigen Saison 2012/2013 mit Trainerwechseln, Spielerabgängen und finanziellen Problemen. GZ-Redakteurin Claudia Ix sprach mit Timo Ortmeyer, der die Damen im September als Cheftrainer übernommen hat und seit Dezember Co-Trainer ist.

Als Sie zum dritten Spieltag die Handballerinnen übernommen haben: In welchem Zustand haben Sie das damals führungslose Bundesligateam vorgefunden?
In einem guten Zustand. Sie hatten mit meiner Vorgängerin Franziska Heinz eine gute Vorbereitung gemacht, sie waren fit und sind fit. Durch die Probleme im Umfeld war die Mannschaft eng zusammen gerückt. Natürlich war trotz des Top-Zustands eine Verunsicherung wegen der Situation rund um die Damenmannschaft deutlich zu merken, da musste ich ein bisschen Aufbauarbeit betreiben. Durch die Erfolge, die am Anfang da waren, hat das ganz gut geklappt.

Das komplette Interview sowie die Gastkolumne von Kapitänin Nikki Schreurs lesen Sie in der Freitagsausgabe der Grevener Zeitung.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 90 - 20?   
Autor
Claudia Ix
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    3. Januar 2013, 14:50 Uhr
    Aktualisiert:
    3. Januar 2013, 16:28 Uhr