Fußball: Neuer Hallenstadtmeister gesucht

GREVEN Winterzeit ist Hallenzeit. Vor allem Jugendfußballer fegen in den kalten Monaten über das Parkett, statt über den Rasen, für sie stehen zahlreiche Turniere auf dem Programm. Aber auch Seniorenfußballer kicken gerne mal unterm Dach. Gelegenheit dazu haben sie am Sonntag, 23. Dezember, in der Rönnehalle - bei der vom SC Greven 09 ausgerichteten Hallenstadtmeisterschaft.

  • SC Greven 09, Gastgeber der Hallenstadtmeisterschaft, geht am Sonntag als Titelverteidiger ins Rennen.

    SC Greven 09, Gastgeber der Hallenstadtmeisterschaft, geht am Sonntag als Titelverteidiger ins Rennen. Foto: Philip Zeitner

Acht Mannschaften gehen an den Start, sechs davon kommen aus Greven. Mit dem SC Greven 09 und dem SC Reckenfeld sind zwei A-Ligisten am Ball, mit von der Partie sind außerdem die B-Ligisten Blau-Gelb Gimbte und DJK Greven sowie die C-Ligisten FC Nordstern und FC Börse. Der TuS Altenberge und der SC Sprakel ergänzen das Teilnehmerfeld. Diese acht Teams spielen zunächst in Gruppen, jeder gegen jeden. Nach einer Halbfinal-Runde geht es in die Platzierungsspiele. Gespielt wird mit vier Feldspielern und einem Torwart, die Spielzeit beträgt 15 Minuten. Das erste Spiel beginnt um 14 Uhr, das letzte um 19.51 Uhr. Der Sieger steht kurz nach 20 Uhr fest.

Faire Spiele mit Biss

Dafür, dass alle Beteiligten ihren Spaß haben, dürfte gesorgt sein. Denn es soll fair, aber nicht ohne Biss gespielt werden. Schließlich geht es um den Titel.

Den holte vor einem Jahr der Gastgeber. "Natürlich wollen wir ihn verteidigen", sagt Trainer Roland Jungfermann, der ansonsten darauf hofft, "dass sich die Zuschauer wohl fühlen, dass es eine faire Veranstaltung wird und sich niemand verletzt".

Spaß im Vordergrund

Das ist ganz im Sinne von SCR-Trainer Metin Tüfekci, dessen Team verletzungsbedingt dezimiert ist. Im Vordergrund steht auch bei den Reckenfeldern der Spaß. "Ganz klar", betont Tüfekci, dessen Männer natürlich trotzdem mit Ehrgeiz gegen den Ball treten wollen. "Wenn wir bei einem Turnier mitspielen, wollen wir auch versuchen, es zu gewinnen", erklärt der SCR-Coach. Es gilt also: "Wir wollen vernünftig spielen und möglichst weit kommen, wir werden da von Spiel zu Spiel denken."

Neuland für Schmitte

So viele Spiele wie möglich gewinnen wollen auch die Gimbter, die die Auftaktpartie gegen den Gastgeber bestreiten. "Klasse, gleich zu Beginn gegen 09 zu spielen", findet Trainer Arno Grünig, der seinen Spielern den Spaß unter dem Dach gönnt. Er weiß: "Es macht richtig Freude, in der Halle zu zocken."

Einer, der sich besonders auf das Hallenturnier freut, ist DJK-Trainer Matthias "Eddy" Schmitte. "Für mich ist das Neuland", sagt er. "Die Stadtmeisterschaften auf dem Rasen sind sicherlich aussagekräftiger. Aber ich hoffe, dass alle Spaß haben - darum geht's schließlich."

Auch bei den C-Ligisten, Börse und Nordstern, die sich gegen die höherklassigen Teams sicherlich wehren werden. Wer weiß: Vielleicht sind sie für die ein oder andere Überraschung gut. Mit Hallenturniere ist es schließlich wie mit Pokalspielen, sie haben ihre eigenen Gesetze.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 22 + 9?   
Autor
Heidrun Riese
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Dezember 2012, 16:50 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Dezember 2012, 17:49 Uhr