Fußball-Landesliga 3: Bakine, der Namenlose, drückt dem BVB im Derby die Daumen

BRAMBAUER Vor dem Derby LSV gegen den BV Brambauer-Lünen: Eddy Bakine, in den 70er-Jahren bei Borussia Dortmund aktiv, später Wahl-Brambauer und bis heute glühender Anhänger des kleinen BVB, erinnert sich an beide Klubs.

  • Der BV Brambauer vor über 30 Jahren mit (o. v. l.)dem Vorsitzendem Gerd Hüneke, Geschäftsführer Klaus Bachora, Peter Schmidt, Claus Katzwinkel, Dieter Wilms, Hans-Jürgen Tschirna, Dankwart Ruthenbeck, Rainer Strehl, Werner Smuda, Rolf Leppert, Masseur Roger Kautz, Sponsor Rainer Puzicha, (u. v. l.) Karl-Otto Noehren, Wolfgang Meitz, Spieletrainer Zoltan Varga, Norbert Buchwald, Wolfgang Schieber, Michael Kronenberg, Dieter Weihrauch, Eddy Bakine und Hans Dreyer. (Zur vollständigen Darstellung bitte auf das Bild klicken.)

    Der BV Brambauer vor über 30 Jahren mit (o. v. l.)dem Vorsitzendem Gerd Hüneke, Geschäftsführer Klaus Bachora, Peter Schmidt, Claus Katzwinkel, Dieter Wilms, Hans-Jürgen Tschirna, Dankwart Ruthenbeck, Rainer Strehl, Werner Smuda, Rolf Leppert, Masseur Roger Kautz, Sponsor Rainer Puzicha, (u. v. l.) Karl-Otto Noehren, Wolfgang Meitz, Spieletrainer Zoltan Varga, Norbert Buchwald, Wolfgang Schieber, Michael Kronenberg, Dieter Weihrauch, Eddy Bakine und Hans Dreyer. (Zur vollständigen Darstellung bitte auf das Bild klicken.) Foto: Bernd Janning


Wir blicken auf den 18. November 1973 zurück: Borussia Dortmund war in die Regionalliga West, die damals zweithöchste deutschen Spielklasse abgestürzt. Der Lüner SV hatte sich aus dieser eine Saison vorher verabschiedet.

Die Dortmunder lieferten einmal mehr auch bei Schwarz-Weiß Essen am Uhlenkrug keine überzeugende Vorstellung ab. Bücker hatte die Borussen zwar in Führung gebracht. Hecker nutzte einen Fehler von Schlussmann Horst Bertram zum 1:1. Mumme besorgte die erneute BVB-Führung. Der erneute Ausgleich der Essener durch Lausen ging erneut auf die Kappe des ansonsten guten Schlussmannen Bertram – so schrieb es der damalige Reporter Klaus Bäcker, später auch für die Ruhr Nachrichten im Einsatz.

Dortmund vor einer Blamage bewahrt
 
Und dann kam der große Auftritt von Edwin Bakine. Der damals 20-Jährige war acht Minuten vor dem Abpfiff von BVB-Trainer Janos Bedl für den konditionsschwachen Bertl eingewechselt worden. Eine Minute im Spiel, mogelte er sich durch die Abwehr der Schwarz-Weißen. Und nach Kopfballvorlage des ebenfalls eingewechselten Hans-Werner Hartl schoss er das Siegtor zum 3:2.

Damals titelte sogar die Bild-Zeitung auf Seite eins: „Regionalliga: Ein Namenloser bewahrte Dortmund vor neuer Blamage. Edwin Bakine, im vergangenen Jahr noch Amateurspieler bei Borussia Dortmund, schoss jetzt für die Profi-Truppe sechs Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer.“

Kontakt zu Brambauer Spielern
 
Das Herz dieses Namenlosen schlug anschließend für den Lüner Fußball, oder besser, es schlägt noch heute für den BV Brambauer. „Bis zum Frühjahr dieses Jahres habe ich in Brambauer mit meiner Familie gewohnt, 35 Jahre lang. Dort wurde auch 1977 meine Tochter Jasmin geboren,“ plaudert der Wirbelwind im Mittelfeld der 70er und 80er Jahre, inzwischen stolzer Großvater.
 
Geblieben ist für den Akteur des „großen“ und des „kleinen“ BVB, der Kontakt zu Brambauer Spielern aus der Zeit vor 30 Jahren. Mit Dankwart Ruthenbeck sowie Werner Smuda und deren Frauen treffen sich die Bakines zwei-, dreimal im Jahr.

Herz schlägt für BV Brambauer-Lünen

Am Sonntag wird das Lüner Derby in der Landesliga angepfiffen. Der Lüner SV erwartet in der Kampfbahn Schwansbell den BV Brambauer. Bakine: „Mein Herz schlägt immer noch für den BV Brambauer. Ich drücke dem BVB die Daumen. Der gewinnt mit 2:0“. 

 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 12 + 6?