Hallenfußball: B-Junioren: Favorisierte Teams in der Endrunde

MÜNSTER. Die erwarteten Namen aus den Reihen der B-Junioren dürfen am Samstag wiederkommen zum Finaltag. Der SC Preußen hat eine nominell machbare Gruppe gezogen mit dem VfL Wolbeck, Borussia Münster und Wacker Mecklenbeck. Knallhart wird's aber zwischen dem TuS Hiltrup, dem SC Münster 08, Westfalia Kinderhaus und Ausrichter 1. FC Gievenbeck.

  • Der Nullachter Yannick Johannknecht zieht Adrian Bauer von Germania Mauritz davon.

    Der Nullachter Yannick Johannknecht zieht Adrian Bauer von Germania Mauritz davon. Foto: Jean-Marie Tronquet

Keine Mühe hatten die Preußen in Gruppe A, auch wenn sie mit Hiltrup eines der Schwergewichte im Nachwuchsbereich gleich als Gegner hatten. Diesen Vergleich gewann der SCP, der bis auf Nils Burchardt und David Sauerland nur U 16-Akteure aus der Westfalenliga einsetzte, weil die Bundesliga-U 17 am Samstag beim Pader-Cup antritt, mit 2:1. Dazu bereiteten auch die chancenlosen SC Gremmendorf (4:0) und GW Gelmer (5:0) keine Probleme. "Hiltrup hat gute Hallenspieler, doch auch diese Partie haben wir diktiert", so Preußen-Coach Philipp Hendricks. "Die Jungs waren souverän."

"Etwas nervös"

Das konnte TuS-Trainer Kolja Zeugner nicht gerade behaupten. "Wir waren sehr schlecht, obwohl wir bei den letzten Turnieren überzeugt haben. Aber es waren viele Jungjahrgänge dabei, sie waren etwas nervös." Daher langte es gegen den SCG und im entscheinden Match gegen die Grün-Weißen, das das Team nicht verlieren durfte, je nur zu einem knappen 1:0.

Während sich Nullacht in Gruppe B als einer der Mitfavoriten keine Blöße gab und satte 13-mal traf, lieferten sich der VfL Wolbeck und Germania Mauritz ein enges Rennen um Rang zwei. Im direkten Duell der Leistungsligisten zum Abschluss reichte dem VfL ein Remis. Nach der Führung durch Tim Domikowski glichen die Mauritzer in Person von Tobias Quebe zwar aus, doch das erlösende Siegtor gelang ihnen nicht. "Wir hatten schon etwas Pech", meinte Germanen-Coach Benjamin Antemann. "Die Jungs haben sich zwar gut verkauft, aber wir hätten zu Beginn gegen Nullacht nicht mit 0:4 verlieren dürfen." So gab nämlich das schlechtere Torverhältnis den Ausschlag gegen Mauritz. Punktlos blieb der SC Nienberge in dieser Viererrunde.

Spannendes Rennen

Spannend, dramatisch und phasenweise auch gutklassig war das Rennen in Gruppe C. Das vielleicht beste, zumindest aber intensivste Duell lieferten sich Westfalia Kinderhaus und Borussia Münster beim 2:2, das beiden die Möglichkeit offen ließ, in die Endrunde einzuziehen. Gerade die Kinderhauser mussten aber bangen. Das extrem junge Überraschungsteam vom SC Sprakel (mit vier C-Jugendlichen) führte zum Abschluss mit 1:0, ehe Marco Lolaj und Yaya Touray Westfalia doch noch den 2:1-Erfolg schenkten. SCS-Coach Markus Kock, der mit seinem Team einen Sieg benötigt hätte, war dennoch hochzufrieden. "Wir treten sonst mit einer Neuner-Mannschaft an. Die Jungs waren sensationell, Hut ab. Ich glaube, Kinderhaus hat mehr gezittert als wir." Borussia nutzte die Gelegenheit zum Gruppensieg mit einem 4:1 über den abgeschlagenen TSV Handorf.

Zum Abschluss schob sich Vorjahressieger 1. FC Gievenbeck recht problemlos in die Finalrunde. Nach einem aufreibenden 1:1 gegen Wacker Mecklenbeck genügte am Ende ein sattes 6:0 gegen BW Aasee, die Lilanen sicherten sich ihr Ticket durch den nötigen Sieg (4:0) über den Letzten BSV Roxel.

Interessant, was Sie hier lesen? Sport aus Münster gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus dem Sport in Münster. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 50 - 8?