Spielergespräche beim SVW-Turnier: Am Rande der Bande

BORGHORST Traditionell bieten die Hallenturniere vielen Mannschaften die Möglichkeit, Personalgespräche zu führen. So nahmen auch beim Wilmsberger Budenzauber die Verantwortlichen die Möglichkeit wahr, mit Spielern, Trainern und Betreuern über die kommende Saison zu sprechen.

  • Nicht nur vor (wie hier bei Wilmsbergs Alexander Wehrmann), sondern auch hinter der Bande ging es beim Wilmsberger Hallenturnier heiß her.

    Nicht nur vor (wie hier bei Wilmsbergs Alexander Wehrmann), sondern auch hinter der Bande ging es beim Wilmsberger Hallenturnier heiß her. Foto: Bernd Oberheim

Neben der schon feststehenden Verlängerung von Gero Mocciaro wollte Wilmsbergs Sportlicher Leiter Stephan Fischer allerdings noch keine konkreten Wasserstandsmeldungen abgeben: „Wir haben heute angefangen, mit einzelnen Spielern zu sprechen. Bis zum Turnier in Burgsteinfurt wollen wir alles in trockenen Tüchern haben. Beim Großteil der Mannschaft habe ich positive Signale vernommen. Was Neuzugänge angeht, haben wir auch einige Drähte am glühen. Fix ist da aber noch nichts“, so Fischer.

Keine Eile in den Spielergesprächen hat B-Ligist Westfalia Leer. Nach dem Ja-Wort von Thomas Bunnefeld sieht der Sportliche Leiter Christian Arning den kommenden Wochen locker entgegen: „Wir sind im Moment in Gesprächen, einige Spieler haben auch schon zugesagt. Wir geben aber noch keine Wasserstandsmeldungen ab. Natürlich wecken die Leistungen der Jungs in der Hinrunde auch Begehrlichkeiten, aber die Stimmung in der Mannschaft ist so gut, dass wir uns da keinen Druck machen“, freut sich Arning, der ebenfalls bis zum SVB-Budenzauber Planungssicherheit haben will.

Nienhaus wartet noch

Einer der wenigen Trainer, die bisher noch nicht für eine weitere Saison bei ihrem Verein zugesagt haben, ist Wilmsbergs Reservecoach Marco Nienhaus. Das soll aber kein negatives Vorzeichen sein bei den Piggen, die eine starke Hinrunde in der Kreisliga A gespielt haben. „Thorsten Bäumer und ich haben noch nicht mit dem Vorstand gesprochen. Grundsätzlich sehen wir aber eine positive Entwicklung und sind zufrieden.“ Auch hier stehen die Chancen also nicht schlecht, dass es bald zu einer Vertragsverlängerung kommt. Im Januar wollen die Wilmsberger Vollzug melden.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2?   
Autor
Christian Lehmann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    28. Dezember 2012, 22:41 Uhr
    Aktualisiert:
    28. Dezember 2012, 23:08 Uhr