Hallenturnier des SV Burgsteinfurt: Schafft Stemmert den Hattrick?

BURGSTEINFURT Am morgigen Sonntag kann der SV Burgsteinfurt das Kunststück fertig bringen, nach dem Triumph beim Wilmsberger und Borghorster Budenzauber das dritte Hallenturnier in Folge zu gewinnen.

  • Der SV Burgsteinfurt um Sascha Markmann (r.) will wie schon im letzten Jahr sein eigenes Turnier gewinnen und sich auch beim dritten Hallenturnier in Folge die Krone aufsetzen.

    Der SV Burgsteinfurt um Sascha Markmann (r.) will wie schon im letzten Jahr sein eigenes Turnier gewinnen und sich auch beim dritten Hallenturnier in Folge die Krone aufsetzen. Foto: Bernd Oberheim

Und die Mannschaft ist heiß auf die Titelverteidigung, nachdem sie vor einem Jahr auch schon das eigene Hallenturnier gewann. Fußball-Obmann Rolf Anders: „Für die Brust der Spieler ist das natürlich kein schlechtes Omen, dass sie beim SVW- und SCP-Turnier gewonnen hat. Das Team wird alles dafür geben, den dritten Sieg in Folge perfekt zu machen“.

Ohne Rintelen

Während des Turniers, das die Burgsteinfurter in etwa mit dem gleichen Kader wie in Wilmsberg bestreiten wollen, – es fehlt allerdings Daniel Rintelen, der sich beim Piggen-Turnier eine Rote Karte einfing und bis einschließlich 13. Januar gesperrt ist – sollen Gespräche mit Trainer Dirk Bültbrun und dem Kader zum Ende gebracht werden.

Über den aktuellen Stand gab Anders jedoch nicht konkret Auskunft: „Wir haben von den Spielern einige Zusagen, es stehen aber noch Gespräche aus. Wir geben noch nichts bekannt“, so Anders.

Dank an Rühlow

Besonderen Dank zollte Anders, der sich nach eigenen Angaben aus den Turniervorbereitungen weitestgehend herausgehalten hatte, Gerhard Rühlow, der auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches und interessantes Programmheft zusammengestellt hat. Zudem kümmert sich Rühlow seit Jahren um die Einladung der teilnehmenden Vereine.

Der gelobte selbst reicht die Lorbeeren weiter und sagt: „Ohne die vielen helfenden Hände wäre so eine große Veranstaltung gar nicht möglich“, so Rühlow, der dabei unter anderem an die freiwillige Mitarbeit in der Cafeteria sowie im Bereich Werbung und Sponsoring denkt.

Vorturnier

Bereits am Samstag beginnt der SVB-Hallenkick mit dem Vorrundenturnier, bei dem vornehmlich Kreisligamannschaften um die Teilnahme am Hauptturnier Sonntag kämpfen. Um drei Plätze – die ersten beider Vorrundengruppen sowie der Sieger der Partie der beiden Gruppenzweiten, erreichen die Endrunde.

Bleibt die Frage, was das Turnier der Stemmerter von denen der Konkurrenz unterscheidet. Auch hier hat Rolf Anders eine klare Antwort parat: „Bei uns ist das Beiprogramm, zum Beispiel durch das Knobeln und die Tombola, einfach umfangreicher. Wir wollen den Zuschauern auch abseits des Hallenparketts etwas bieten“.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 6 x 3?   
Autor
Christian Lehmann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Januar 2013, 13:42 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Januar 2013, 13:46 Uhr