Brief an Arbeitsagentur: Weißes Pulver sorgt für Großeinsatz

COESFELD Ein Brief mit Pulver hat am Donnerstag in der Arbeitsagentur im westfälischen Coesfeld einen Großeinsatz ausgelöst. Ein Mitarbeiter der Poststelle schlug Alarm, als er mit einem Brief in Berührung kam, aus dem weißes Pulver rieselte. Mittlerweile wurde Entwarnung gegeben.

Das Schreiben wurde im Kreis Coesfeld abgestempelt und enthielt eine fiktive amerikanische Absenderadresse. Der erste Hinweis auf diesen Brief kam um 11.15 Uhr vom Mitarbeiter der Arbeitsagentur. In der Poststelle hatte der Mann die Sendung geöffnet. Nachdem helles Pulver heraus gerieselt war, rief er die Polizei an. Der Einsatzort wurde weiträumig abgesperrt und Rettungsdienste und Feuerwehr wurden verständigt. Die Arbeitsagentur wurde evakuiert.

Von der Feuerwehr geborgen

Der Brief wurde von Feuerwehrleuten geborgen und später von Spezialisten der Feuerwehr Essen untersucht. Hierbei stellte sich heraus, dass es sich bei dem Pulver um Urnenasche handelte. Bei einem zweiten, an die Kreisverwaltung gerichteten Brief, der ebenfalls für Aufregung gesorgt hatte,  handelte es sich um normale Anwaltspost. Es besteht kein Zusammenhang mit dem Brief an die Arbeitsagentur. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Der Mitarbeiter der Agentur war zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert worden. Verletzt sei aber niemand, sagte ein Polizeisprecher.
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    27. Dezember 2012, 13:41 Uhr
    Aktualisiert:
    16. Dezember 2013, 13:15 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 90 - 20?