Nun auch die Bardot: Russin für Elefantenschutz

Paris (dpa) Die Schauspielerin Brigitte Bardot will aus Tierschutzgründen Russin werden. Damit möchte die Französin zwei kranke Elefanten vor der Einschläferung bewahren.

  • Die frühere französische Schauspielerin und Tierschützerin Brigitte Bardot will Elefanten retten. Foto: Oliver Weiken

    Die frühere französische Schauspielerin und Tierschützerin Brigitte Bardot will Elefanten retten. Foto: Oliver Weiken Foto: dpa

In einem der Nachrichtenagentur AFP vorliegenden Brief schreibt die 78-Jährige nach Angaben vom Freitag, wenn die beiden Elefanten «Baby» und «Népal» in Lyon getötet würden, werde sie die russische Staatsbürgerschaft beantragen, «um aus diesem Land zu fliehen, das nur noch ein Tierfriedhof ist».

Zuvor hatte sich bereits Prinzessin Stéphanie von Monaco für die Tiere stark gemacht. Die an Tuberkulose erkrankten Elefanten sollen nach einer Anordnung der Behörden eingeschläfert werden. Dagegen protestieren Tierschützer.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 4 x 4?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Januar 2013, 15:49 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Januar 2013, 15:54 Uhr