Provinzial-Chef Rüther nimmt Arbeit wieder auf

Münster (dpa/lnw) Der nach einem erfundenen Angriff auf sich selbst wochenlang ausgefallene Vorstandschef der Provinzial Nordwest nimmt wieder seine Arbeit auf. Ulrich Rüther komme am Montag zurück ins Büro, bestätigte ein Sprecher des Versicherers am Freitag Medienberichte.

  • Rüther hatte sich selbst Verletzungen zugefügt. Foto: Caroline Seidel/Archiv

    Rüther hatte sich selbst Verletzungen zugefügt. Foto: Caroline Seidel/Archiv Foto: dpa

Inmitten der Spekulationen um einen Verkauf der Provinzial an einen privaten Konkurrenten war Rüther im Dezember in die Schlagzeilen geraten: Er hatte behauptet, er sei in der Tiefgarage des Unternehmens mit einem Schraubendreher attackiert worden. Tatsächlich hatte er sich die Verletzungen selbst zugefügt.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Januar 2013, 15:19 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Januar 2013, 15:24 Uhr