Kurs-Gewinn-Verhältnis wichtiger Maßstab für Aktionäre

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Woran erkennt man, wie lukrativ eine Aktie ist? Am besten orientiert man sich am KGV, dem sogenannten Kurs-Gewinn-Verhältnis, raten Experten den Anlegern.

  • Ob eine Aktie günstig ist, kann man nicht nur am Kurs allein erkennen. Bei der Bewertung hält man sich besser an den KGV-Wert. Foto: Franziska Koark

    Ob eine Aktie günstig ist, kann man nicht nur am Kurs allein erkennen. Bei der Bewertung hält man sich besser an den KGV-Wert. Foto: Franziska Koark Foto: dpa

Bei der Bewertung einer einzelnen Aktie ist das sogenannte Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ein wichtiger Maßstab. Mit dem KGV drücken Experten das Verhältnis zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem prognostizierten Jahresgewinn pro Aktie aus. Das erklärt die Aktion «Finanzwissen für alle» der Fondsgesellschaften.

Eine Faustregel besagt: Je niedriger das KGV, desto günstiger ist die Aktie. Liegt der Kurswert einer Aktie zum Beispiel bei 190 Euro und das Unternehmen erwirtschaftet 10 Euro Gewinn pro Aktie, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis 19. Das KGV der meisten Aktien liegt gegenwärtig zwischen 10 und 20.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Minuten hat eine halbe Stunde?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. Januar 2013, 16:21 Uhr
    Aktualisiert:
    2. Januar 2013, 16:23 Uhr