Arbeitnehmer können Restaurantrechnungen absetzen

Berlin (dpa/tmn) Arbeitnehmer können Restaurantrechnungen steuerlich geltend machen. Die Voraussetzung: Der Grund für das Essen müsse beruflich sein, erklärt Anita Käding vom Bund der Steuerzahler in Berlin.

Allerdings erkennt das Finanzamt nicht alle Ausgaben an. Kosten für die Geburtstagsfeier im Kollegenkreis etwa fielen in den Bereich der privaten Lebensführung. Abgesetzt werden können aber beispielsweise Kosten für eine Abschiedsfeier oder die Aufwendungen für ein Dienstjubiläum.

Absetzbar sind Bewirtungsaufwendungen demnach auch für Arbeitnehmer, deren Bezüge erfolgsabhängig sind. Die Ausgaben dienen dann dem Zweck, die Bezüge zu steigern und werden vom Finanzamt daher anerkannt. «Arbeitnehmer sollten ihre Bewirtungsrechnungen unter diesen Aspekten prüfen und gegebenenfalls in der Einkommensteuererklärung angeben», empfiehlt Käding. «Wichtig ist, dass ein ordnungsgemäßer Bewirtungsbeleg vorliegt.»

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 73 - 4?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    22. November 2012, 14:25 Uhr
    Aktualisiert:
    22. November 2012, 14:27 Uhr