Vorbereitung beginnt: Kein Angebot für Perisic

DORTMUND Welcher Borusse hat in den Weihnachtsferien zu viel geschlemmt? Welcher BVB-Profi hat sich genau an den Trainingsplan gehalten? Wer hat vielleicht sogar etwas mehr gemacht? Diese Fragen beantwortet in Dortmund am Donnerstag der obligatorische Laktattest. Zum Trainingsauftakt in das neue Fußballjahr beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um den BVB.

  • Wohin führt ihn sein Weg? Dortmunds Mittelfeldspieler Ivan Perisic hat das Interesse des VfL Wolfsburg geweckt, ein Angebot haben die »Wölfe« für ihn aber noch nicht abgegeben.

    Wohin führt ihn sein Weg? Dortmunds Mittelfeldspieler Ivan Perisic hat das Interesse des VfL Wolfsburg geweckt, ein Angebot haben die »Wölfe« für ihn aber noch nicht abgegeben. Foto: Defodi

Wie geht es los beim BVB?
BVB-Trainer Jürgen Klopp bittet seine Spieler am Donnerstag (3.) zum Laktattest in die Halle. Am Freitag geht es mit zwei nicht öffentlichen Trainingseinheiten in Brackel weiter.

Welche Profis sind dabei?
Klopp muss auf fünf Profis verzichten. Lukasz Piszczek und Leonardo Bittencourt meldeten sich am Morgen mit einer Grippe ab. Sven Bender und Chris Löwe setzen aufgrund ihrer Leisten-Verletzungen aus. Außerdem fehlt Patrick Owomoyela beim Laktattest. Der Rechtsverteidiger befindet sich nach seiner doppelten Achillessehnen-OP noch in der Reha.

Wann startet der BVB ins Trainingslager?
Am Samstag um 12 Uhr hebt der Flieger mit dem BVB-Tross in Richtung Spanien ab. Bis zum 12. Januar weilt der BVB in La Manga an der Costa Calida, wo man bereits im Vorjahr den Grundstein zu einer grandiosen Rückrunde legen konnte.

Welche Testspiele absolviert der BVB in der Vorbereitung?
Für den 7. oder 8. Januar hat der BVB seinen ersten Test eingeplant, der Gegner steht noch nicht fest. Im Gespräch ist ein Spiel gegen den Drittligisten Preußen Münster, der ebenfalls zum Trainingslager in Spanien weilt. Am 10. Januar treffen die Dortmunder auf den belgischen Erstliga-Neunten KV Mechelen. Zum Abschluss der Vorbereitung nimmt der BVB am 13. Januar am Wintercup in Düsseldorf teil. Neben der gastgebenden Fortuna sind Standard Lüttich und Mainz 05 weitere Teilnehmer.

Gibt es Neuigkeiten zum angeblichen Interesse des VfL Wolfsburg an BVB-Profi Ivan Perisic?
Nach Informationen dieser Redaktion ist der VfL Wolfsburg stark an dem 23-jährigen Offensivspieler interessiert – allerdings nicht um jeden Preis. Laut BVB-Boss Hans-Joachim Watzke liegen der Borussia bislang weder eine Anfrage noch ein Angebot aus Wolfsburg für den kroatischen Mittelfeldspieler vor. „Es gab keinen Kontakt zwischen den Klubs“, erklärte Watzke gestern auf Anfrage. Perisic, der in der Hinrunde 14 Mal zum Einsatz kam, steht beim BVB noch bis 2016 unter Vertrag, sein Marktwert wird auf mindestens sieben Millionen Euro taxiert. Die „Wölfe“ müssten also tief in ihren – prall gefüllten – Geldsack greifen.

Planen die Dortmunder eine Rückholaktion von Nuri Sahin?
Nein, eine Rückkehr des 24-Jährigen, der zur Zeit von Real Madrid an den FC Liverpool ausgeliehen ist und dort ein trauriges Dasein als Tribünenhocker fristet, ist derzeit kein Thema beim BVB.

Wann wird es wieder ernst für den BVB?
Am 19. Januar starten die Dortmunder mit einem Auswärtsspiel bei Werder Bremen (18.30 Uhr) in die Bundesliga-Rückrunde.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 5 x 10?   
Autor
Matthias Dersch
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    3. Januar 2013, 07:31 Uhr
    Aktualisiert:
    3. Januar 2013, 14:00 Uhr