U21-Einladung: Hornschuhs harte Arbeit zahlt sich aus

DORTMUND DORTMUND. In der Sportschule Kaiserau ist er gestern gut gelaunt angekommen. Die Aussichten sind gut, Mittwoch (18 Uhr) in Bochum mit der deutschen U21-Nationalmannschaft zum Länderspiel gegen die Türkei aufzulaufen. Marc Hornschuh, Defensivspieler des Drittligisten Borussia Dortmund II, hat allen Grund zur Zuversicht.

  • Rückhalt in der Abwehr: Marc Hornschuh.

    Rückhalt in der Abwehr: Marc Hornschuh. Foto: Bielefeld

Seit Wochen spielt er in guter Form, hat großen Anteil am verbesserten Verteidigungsverhalten der Dortmunder Mannschaft. Die Fakten belegen das. Nach den ersten zehn Spieltagen wies der Aufsteiger BVB II neben mageren sechs Punkten auch äußerst schwache 9:23 Tore auf.

Realistische Einordnung

Seither bessert sich die Lage. Von Spieltag 11 bis Spieltag 17 kassierten die Borussen nur noch acht Gegentore, sammelten aber weitere acht Punkte. Davon wiederum sieben in den letzten vier Begegnungen. „Es hat sich ausgezahlt, dass wir im Training so hart daran gearbeitet haben, viel schneller von Offensive auf Defensive umzuschalten. Unser Trainer David Wagner hat das mit uns wieder und wieder geübt. Das lohnt sich“, sagt Hornschuh.

Der 21-jährige Rechtsverteidiger ordnet den neuen Trend realistisch ein. „Der Sieg zuletzt gegen Heidenheim hat uns etwas mehr Sicherheit gegeben. Das hört sich auch alles gut an. Aber wir wissen, dass wir noch nichts erreicht haben. Wir sind Vorletzter in der Tabelle. Wir dürfen jetzt nicht zufrieden sein“, betont Marc Hornschuh.

Nächste Aufgabe: Hallescher FC

Der Abwehrspieler blickt bereits der nächsten Aufgabe entgegen. Am Samstag (14 Uhr) müssen die Dortmunder zum Mitaufsteiger Hallescher FC. Die Sachsen-Anhalter demütigten zuletzt in Aachen die Alemannia und gewannen dort 3:0. Das sollte dem BVB II Warnung genug sein.

Neben Marc Hornschuh spielt in Koray Günter ein weiterer Borusse international. Günter ist mit der deutschen U19 in Frankreich aktiv. Mustafa Amini hat mit der australischen U20 in Saudi Arabien mittlerweile das Halbfinale der Asienmeisterschaft erreicht. Damit sind die Australier für die U20-Weltmeisterschaft qualifiziert, die 2013 in der Türkei ausgetragen wird. Eric Durm ist im Training wieder voll belastbar. Durm gehört am Samstag in Halle zum Borussen-Aufgebot und könnte dort schon zu einem Kurzeinsatz kommen.
Interessant, was Sie hier lesen? Neues rund um den BVB gibt's auch als Mail

Mit unserem kostenlosen Newsletter »BVB-Extra« bekommen Sie nach jedem BVB-Spiel alle Infos zur Begegnung. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

Autor
Harald Gehring
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    12. November 2012, 17:47 Uhr
    Aktualisiert:
    12. November 2012, 17:52 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 50 : 2?