Wolfsburg trotz 2:2 in Bad Neuenahr Herbstmeister

Düsseldorf (dpa) Die Frauen des VfL Wolfsburg sind erstmals Herbstmeister in der Fußball-Bundesliga. Zwar büßten die Niedersächsinnen am 11. Spieltag beim 2:2 (1:1) in Bad Neuenahr überraschend zwei Punkte ein, das reichte nach der Hälfte der Saison dennoch zur Verteidigung der Tabellenspitze.

Für die Mannschaft von Ralf Kellermann war es erst das zweite Remis bei acht Siegen in dieser Spielzeit. Dank des 5:0 über Aufsteiger FSV Güterloh durch drei Tore von Genoveva Anonma und zwei Treffer von Yuki Ogimi festigte Meister Turbine Potsdam den zweiten Platz und rückte bis auf einen Zähler an den Spitzenreiter heran. Allerdings hat Wolfsburg ein Spiel weniger bestritten.

Einen erneuten Rückschlag erlebte der hoch gehandelte 1. FFC Frankfurt, der seine Meisterträume nach dem 1:2 beim FC Bayern wohl begraben muss. Sarah Hagen (28./46.) sicherte nach dem Führungstor von Kerstin Garefrekes (3.) den Münchner Erfolg. Dem Tabellen-Dritten aus Frankfurt ist der SC Freiburg nach dem 3:2-Auswärtssieg bei der SGS Essen dicht auf den Fersen. Bayer Leverkusen schlug den Tabellenletzten VfL Sindelfingen 4:0. Auch USV Jena sammelte mit dem 2:1 gegen den FCR Duisburg Zähler gegen den Abstieg.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 12 - 5?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. Dezember 2012, 18:54 Uhr
    Aktualisiert:
    2. Dezember 2012, 18:55 Uhr