Bundesliga: 1:2-Niederlage: U 17 schenkt Heimsieg gegen Siegen ab

MÜNSTER Super Beginn, enttäuschendes Ende. 30 starke Minuten und eine frühe Führung reichten Preußen Münsters B-Jugend nicht zum Sieg gegen den Tabellenletzten SF Siegen. Und so jubelte am Ende der Gegner, die Hausherren gingen beim 1:2 (1:0) leer aus.

  • Münsters Abwehrmann Tim Schemmer (r.) will mit seinem Team am Sonntag Bochum überraschen.

    Münsters Abwehrmann Tim Schemmer (r.) will mit seinem Team am Sonntag Bochum überraschen. Foto: Tronquet

Dabei hatte alles so gut begonnen. Die Münsteraner spielten mutig auf und waren dem Bundesliga-Schlusslicht sowohl körperlich als auch spielerisch weit überlegen. In der zehnten Minute verwandelte Marvin Holtmann einen Freistoß zur verdienten 1:0-Führung. In der Folge arbeitete sich der SCP weitere Chancen durch Hendrik Winne-möller (14.) und Lennart Stoll (21.) heraus, verpasste aber das wichtige zweite Tor.

Führung festgehalten

Nach einer einseitigen ersten halben Stunde und großer SCP-Dominanz kam Siegen so langsam auch mal gefährlich auf. Kadir-Can Akgül (27.), Sven König (37.) und Stefan Luis (39.) hatten sehr gute Gelegenheiten zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte der SCP da weiter, wo er aufgehört hatte und gab das Spiel mehr und mehr aus der Hand. Siegen erspielte sich Großchancen am laufenden Band. Nach einer Ecke köpfte Luis den Ball haarscharf am Kasten der Hausherren vorbei (55.). Dann hielt Preußens Keeper Robin Sonntag die Führung fest, als er einen Schuss von Seyhan Adigüzel aus zehn Metern parierte (58.).

Später Knockout

Die Preußen versuchten zwar nach vorne zu spielen, aber die Aktionen waren nicht zwingend genug. Und so nahm das Unheil seinen Lauf. Nach Unstimmigkeiten in der Abwehr bekam SCP den Ball nicht raus, und im Gewühl schob König den Ball zum 1:1 über die Linie (72.). Bitter für Münster, aber völlig verdient zu diesem Zeitpunkt. Die Hausherren bäumten sich immerhin nochmal auf.

Winnemöller setzte sich über rechts durch und flankte in die Mitte auf Holtmann, der spielte den Ball in den Rücken der Abwehr, doch Stoll drosch das Leder übers Tor (77.). Beide Mannschaften wären wohl mit einem Remis zufrieden gewesen, aber die Sportfreunde hatten tatsächlich noch das letzte Wort. Nachdem Sonntag einen Schuss von Adigüzel noch wegfausten konnte, war er gegen den Nachschuss von Akgül machtlos. Der Knockout in der Nachspielzeit, die Enttäuschung war riesig. Unterdessen bejubelte der Gast den ersten Saisonsieg. 
 

SCP: Sonntag - Winnemöller, Schemmer, Özkara, Voß - Sauerland (57. Niehues), Holtmann, Danabas (73. Kepenek), Burchardt - Stoll, Ceviker (78. Zlatkovic)
Tore: 1:0 Holtmann (10.), 1:1 König (72.), 1:2 Akgül (90.+2)

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 37 + 2?   
Autor
Maike Feldmann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    18. November 2012, 21:46 Uhr
    Aktualisiert:
    18. November 2012, 21:52 Uhr