Bundesliga: Preußen gegen Zebras unter Druck

MÜNSTER Die späte 1:2-Heimpleite vor einer Woche gegen das Schlusslicht Sportfreunde Siegen hatte die U 17 des SC Preußen in der Bundesliga nicht eingeplant.

  • Trainer Henning Timpe musste viel Aufbauarbeit leisten.

    Trainer Henning Timpe musste viel Aufbauarbeit leisten. Foto: Heiner Witte

So rutschte die Elf von Coach Henning Timpe wieder auf einen Abstiegsplatz ab und steht am Samstag (14.30 Uhr) beim Tabellensiebten MSV Duisburg wieder unter Druck, auch wenn es im Keller weiterhin sehr eng zugeht und der SCP selbst bei einer Niederlage noch alle Möglichkeiten hätte.

„Ich erwarte einen ebenbürtigen Gegner, aber wir sind gut vorbereitet“, sagt Timpe, der allerdings den verletzungsbedingten Ausfall von Jannik Prinz, Cedric Schürmann, Daniel Aupke und Noah Stein beklagt, aber dennoch ein schlagkräftiges Team aufbieten kann.
Autor
Martin Ilgen
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    23. November 2012, 18:10 Uhr
    Aktualisiert:
    23. November 2012, 18:13 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 25 - 7?