Erfolg in Düsseldorf: Dritte Liga noch kein Thema

Gelsenkirchen Die Erfolgsserie der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 in der Regionalliga West wird langsam unheimlich: Jahrelang kämpften die Schalker dort gegen den Abstieg oder waren bestenfalls Mittelmaß. Doch nach ihrem 1:0-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf II liegt die Elf nun gleichauf mit Spitzenreiter Viktoria Köln.

  • Biada

    Julius Biada (r.) gelang in Düsseldorf nach 39 Minuten das Tor des Tages. Foto: Ben Neumann

Der Tabellenführer, der allerdings noch ein Nachholspiel auszutragen hat, ließ am Wochenende überraschend Federn. Für Schalkes Trainer Bernhard Trares ist dies aber kein Grund zu voreiliger Euphorie: „Die Kölner haben sich doch eine starke Mannschaft zusammengekauft. Die werden da durchmarschieren, da müssen wir realistisch bleiben“, glaubt er.

Öffentlich mag er sich mit dem Thema Aufstieg in die 3. Liga weiterhin noch nicht beschäftigen. „Unsere erste Zielsetzung bleibt es, gute Leistungen abzuliefern, und damit sind wir bisher gut gefahren“, sagt der U23-Coach.
Das Tor des Tages gelang Julius Biada nach 39 Minuten. Schalke agierte über die gesamten 90 Minuten sehr besonnen, spielte geduldig und strahlte viel Ruhe aus. Chancen blieben jedoch zunächst Mangelware, weil die Düsseldorfer die Räume geschickt zustellten. Doch kurz vor der Halbzeitpause war es soweit: Kapitän Sebastian Hertner legte auf Biada ab und der schob die Kugel abgeklärt ins rechte lange Eck zur 1:0-Pausenführung. „Eine wunderschöne Kombination“, schwärmte Trares.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten starteten die Düsseldorfer etwas mutiger in die Partie und kamen so zu mehr Spielanteilen. Doch nach 54 Minuten stellte Schiedsrichter Jörn Schäfer den Düsseldorfer Dennis Krol mit Gelb-Rot vom Platz. Fortan mussten sich die im Aufwind befindlichen Gastgeber neu sortieren und Schalke versuchte, aus dieser Situation Kapital zu schlagen. Trares: „Wir wollten auf das zweite Tor spielen, haben das aber wirklich nicht gut gemacht.“ So blieb es mit dem knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff spannend.

Schalke 04 II: Oswald - Erdmann, Sabah, Uaferro, Hertner – Müller, Caillas – Klingenburg (74. Türpitz), Schmidt (83. Ernst), Torres (83. Max) – Biada
Autor
Boris Spernol
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. November 2012, 09:13 Uhr
    Aktualisiert:
    19. November 2013, 16:16 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Minuten hat eine halbe Stunde?