Schalke 04 II empfängt Leverkusen: „Besser als der Tabellenstand“

Noch drei Spiele hat die Zweitvertretung des FC Schalke 04 in diesem Jahr in der Regionalliga West vor der Brust. Bisher kann sich die sportliche Bilanz wirklich sehen lassen.

Waren die Schalker in den vergangenen Jahren oft nur Regionalliga-Mittelmaß, so haben sie sich jetzt zu einer Spitzenmannschaft entwickelt. Vor dem heutigen Heimspiel (14 Uhr) im Bottroper Jahnstadion gegen Bayer Leverkusen II haben die Blau-Weißen schon 37 Punkte als Tabellenzweiter gesammelt. Nur zwei Zähler beträgt der Rückstand zu Spitzenreiter Viktoria Köln. Dennoch ist Schalke-Trainer Bernhard Trares weit davon entfernt, die heutige Begegnung gegen den Tabellen-Vierzehnten als „Selbstläufer“ zu klassifizieren: „Leverkusen ist besser als es der Tabellenstand aussagt. Sie haben großes spielerisches Potenzial.“ Zwar waren die Schalker noch am Mittwoch im Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Nürnberg aktiv (wir berichteten), aber negative Konsequenzen befürchtet Trares nicht. Denn: „Wir haben bewusst alle Feldspieler nur 45 Minuten auf den Platz gelassen“, so der Schalker Trainer, der gegen Leverkusen auf den gesperrten Routinier Olivier Caillas verzichten muss. Fraglich ist außerdem der Einsatz von Julius Biada wegen einer Sehnenverletzung an der Hand.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 50 : 5?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    30. November 2012, 18:48 Uhr
    Aktualisiert:
    30. November 2012, 18:50 Uhr