Golfer Kaymer feierte ersten Turniersieg 2012

Sun City (dpa) Am Ende hat es Martin Kaymer doch noch geschafft: Bei seiner letzten Turnierteilnahme des Jahres 2012 holte sich der 27 Jahre alte Ryder Cup-Gewinner aus Mettmann in Sun City den ersten Saisonsieg.

  • Martin Kaymer bekommt 1,25 Millionen Dollar Preisgeld. Foto: Yoshua Arias

    Martin Kaymer bekommt 1,25 Millionen Dollar Preisgeld. Foto: Yoshua Arias Foto: dpa

Zum Abschluss der Golf Challenge in Südafrika spielte er eine 69er Runde (72+69+70+69=280) und verwies damit den Südafrikaner Charl Schwartzel (72+71+70+69=282) auf Rang zwei. Dritter des Zwölfer-Feldes wurde der US-Amerikaner Bill Haas (70+73+71+71=285). Für den 13. Turniererfolg seiner Karriere kassierte Kaymer 1,25 Millionen Dollar Preisgeld. Bereits am Samstag hatte Bernhard Langer die Senioren-Konkurrenz für sich entschieden.

«Ich bin sehr froh, dieses Jahr doch noch gewonnen zu haben und diese Saison mit einem solchen Höhepunkt abzuschließen», erklärte Kaymer. «Es war eine sehr lange Saison, aus der ich sehr viel für die nächsten Jahre mitnehmen kann. Jetzt werde ich erstmal alles sacken lassen und dann in 2013 wieder voll angreifen.» Bereits am 12. Dezember startet der Ryder Cup-Held mit der Trainingsvorbereitung für die neue Saison. «Die Herausforderung in 2013 ist riesig und ich möchte im kommenden Jahr wieder angreifen», teilte Kaymer mit.

Auf seiner Schlussrunde war bei Regenwetter fast alles drin: Nach einem Eagle am zweiten Loch, musste er bereits auf der nächsten Bahn ein Double-Bogey hinnehmen. Mit insgesamt vier Birdies und einem Bogey blieb er dann insgesamt drei Schläge unter der Platzvorgabe. «Die letzten Monate waren sehr anstrengend, gerade auch mental, wenn man weiß, dass man eigentlich nah dran ist», resümierte Kaymer und bedankte sich bei seinem Caddie Craig Connelly für die große Unterstützung: «Ich sagte zu meinem Caddie, dass wir ein Turnier im jedem Jahr gewinnen müssen. Und das war unsere letzte Chance. Glücklicherweise konnten wir es nach Hause bringen.»

Langer hatte den Weg zu einem deutschen Doppelerfolg geebnet. Der Profi aus Anhausen gewann bei den Senioren und sicherte sich dafür 250 000 Dollar Siegprämie. Mit zwei Schlägen Vorsprung distanzierte der 55-Jährige den Amerikaner Jay Haas. Bei einem Gesamtergebnis von 209 Schlägen blieb Langer sieben Schläge unter Par. «Ich habe hier schon häufiger gespielt und kenne den Platz besser als die meisten anderen Teilnehmer», sagte Langer auf seiner Internetseite. «Aber natürlich musst du das Ganze erstmal umsetzen.»

Autor
Christoph Grimmer, dpa
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. Dezember 2012, 17:14 Uhr
    Aktualisiert:
    2. Dezember 2012, 17:20 Uhr
THEMEN
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 6 + 8?