Vierjahressperre für Geher Schwazer gefordert

Rom (dpa) Italiens Nationales Olympisches Komitee (CONI) hat für Geher-Olympiasieger Alex Schwazer eine vierjährige Dopingsperre gefordert.

  • Geher Alex Schwazer (M) droht eine Vierjahressperre. Foto: Massimo Percossi

    Geher Alex Schwazer (M) droht eine Vierjahressperre. Foto: Massimo Percossi Foto: dpa

Der 27-Jährige war am 30. Juli, kurz vor Beginn der Leichtathletik-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in London, positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Dem Italiener werden unter anderem abnormale Werte in seinem biologischen Pass vorgeworfen, teilte das CONI weiter mit.

Schwazer war den Dopingfahndern vor den diesjährigen Sommerspielen als erster prominenter Athlet ins Netz gegangen. Der Olympiasieger von 2008 in Peking im 50 Kilometer Gehen wurde von den Spielen in London ausgeschlossen. Danach verkündete er seinen Rücktritt: «Mein Leben als Sportler ist seit heute zu Ende.»

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 14 + 7?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. Dezember 2012, 17:40 Uhr
    Aktualisiert:
    20. Dezember 2012, 17:43 Uhr