Springreiter beim Weltcup chancenlos - Ahlmann Zehnter

Mechelen (dpa) Die deutschen Springreiter haben im letzten Weltcup-Springen des Jahres einen Podestplatz deutlich verfehlt. Christian Ahlmann (Marl) landete im belgischen Mechelen als bester von vier deutschen Teilnehmern auf dem zehnten Platz.

  • Christian Ahlmann wurde Zehnter im letzten Weltcup-Springen des Jahres. Foto: Martial Trezzini

    Christian Ahlmann wurde Zehnter im letzten Weltcup-Springen des Jahres. Foto: Martial Trezzini Foto: dpa

Ein Fehler im ersten Umlauf mit seinem Pferd Taloubet verhinderte die Qualifikation für das Stechen. Der Schwede Henrik von Eckermann sicherte sich auf Gotha mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im entscheidenden Umlauf in 35,29 Sekunden den Sieg. Mechelen war die achte von zwölf Weltcup-Stationen der Westeuropa-Liga. Das Finale findet im April 2013 in Göteborg statt.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 11 x 2?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    30. Dezember 2012, 17:59 Uhr
    Aktualisiert:
    30. Dezember 2012, 18:02 Uhr