Scharapowa sagt für Brisbane ab - verletzt

Brisbane (dpa) Maria Scharapowa wird zum Beginn der neuen Tennis-Saison erneut vom Verletzungspech heimgesucht. Die Weltranglisten-Zweite musste wegen einer Blessur in der rechten Schulter ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Brisbane absagen.

  • Maria Scharapowa hat ihre Teilnahme am Turnier in Brisbane absagen müssen. Foto: Dan Peled

    Maria Scharapowa hat ihre Teilnahme am Turnier in Brisbane absagen müssen. Foto: Dan Peled Foto: dpa

Wegen der Verletzung hatte Scharapowa zuletzt bereits auf einen Schaukampf in Südkorea verzichtet. Auch beim WTA-Turnier in Sydney in der kommenden Woche wird sie nicht antreten. Die Russin hofft jedoch, bis zu den Australian Open fit zu werden. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 14. Januar in Melbourne.

«Ich hatte eine leichte Entzündung in meinem Schlüsselbein», berichtete Scharapowa am Neujahrstag. Ihr Arzt habe ihr deswegen geraten, eine Woche lang keine Schmetterbälle zu trainieren. Auch Aufschläge habe sie kaum geübt. «Ich habe nur Grundschläge trainiert. Irgendwann ist die Zeit zu knapp geworden», erklärte die 25-Jährige in Brisbane. Scharapowa war bei der mit einer Million Dollar dotierten Veranstaltung an Nummer zwei gesetzt und hatte deshalb in der ersten Runde ein Freilos.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    1. Januar 2013, 11:46 Uhr
    Aktualisiert:
    28. November 2013, 13:39 Uhr
THEMEN