Oktoberfest in Emsdetten

EMSDETTEN Bayern liegt nicht an der Isar. Bayern liegt an der Ems. Zumindest am Wochenende 11. und 12. Oktober. Dann wird in Emsdetten ein zünftiges Oktoberfest gefeiert, das dem Münchener Wiesn-Vergnügen in nichts nachstehen soll.

  • Kaum mehr als zwei Monate sind es noch, dann startet zum ersten Mal das Emsdettener Oktoberfest. 
Am 11. und 12. Oktober wird der Parkplatz an der Feuerwache für zwei Tage zum Festplatz und „bayerischem Staatsgebiet
Foto: prf

    Kaum mehr als zwei Monate sind es noch, dann startet zum ersten Mal das Emsdettener Oktoberfest. Am 11. und 12. Oktober wird der Parkplatz an der Feuerwache für zwei Tage zum Festplatz und „bayerischem Staatsgebiet Foto: prf Foto: prf

Matthias Theele, Initiator und Hauptorganisator des zweitägigen Oktoberfestes, lädt alle Emsdettener ein, in die süddeutsche Lebensfreude einzutauchen und in geselliger Runde Musi, Gaudi und Schmankerln zu genießen. Der Parkplatz an der Feuerwache wird für zwei Tage zum Festplatz und „bayerischem Staatsgebiet“.

Weißblauer Kaffeenachmittag

„O´zapft ist“, heißt es hier, wenn am Samstag, 11. Oktober, um 14.30 Uhr die Gaudi mit einem weißblauen Kaffeenachmittag im Festzelt an der Feuerwache eröffnet wird. Zünftig ist die Musik. Zu Gast sind die Original Baumberger Musikanten. Das 1987 gegründete Ensemble ist Bundessieger im Wettbewerb volkstümlicher Blasmusik. Die Musiker spielen fast ausschließlich nach Originalnoten der Egerländer Musikanten.

Volkstümliche Zithermusik

Um volkstümliche Zithermusik zu hören, muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Für den Emsdettener Eduard Maitzen ist es eine Passion. Weit über 20 Jahre schon spielt er auf diesem Instrument und lässt es auf dem Kaffeenachmittag erklingen. Seine Zuhörer nimmt er mit auf eine Reise in die bayrische Gemütlichkeit.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Am Samstagabend gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Die Oberwildenauer Musikanten waren schon 1991 beim Kaiserschießen der Emsdettener Schützen und 1997 beim Jubiäum der Austumer zu Gast. Die 20 Musiker aus Bayern „garantieren beste Stimmung“, versprechen die Veranstalter. Für den bayrischen Abend haben sie zudem DJ Andre verpflichtet, der mit Stimmungsmusik und Alpenrock den Gästen einheizen will.

Gottesdienst und Frühschoppen

Der Sonntag, 12. Oktober, beginnt um 9.30 Uhr mit einem bayrischen Gottesdienst in der St. Pankratiuskirche.
Anschließend steigt ein zünftiger Frühschoppen im Festzelt. Mit einem Familiennachmittag ab 14 Uhr geht das Emsdettener Oktoberfest in den Schlussspurt. Die Veranstalter haben Attraktionen für Jung und Alt angekündigt. Auch Zitherspieler Eduard Maitzen wird hier noch einmal zu hören sein.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?