Staatsanwalt ermittelt: Zwei Emsdettener Wettbüros sind dicht

EMSDETTEN Wegen der "unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels" ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei Wettbüros in Emsdetten. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Heribert Beck.

  • »Vorübergehend geschlossen«: die beiden Wettbüros »Mybet.com« und »Tipico«.

    »Vorübergehend geschlossen«: die beiden Wettbüros »Mybet.com« und »Tipico«. Foto: Benedikt Ophaus

Mehr Details zum Stand des Verfahrens Ermittlungen gab Beck allerdings nicht preis. Die beiden Büros von "mybet.com" im Hagenkamp und "Tipico" in der Mühlenstraße sind seit einigen Tagen geschlossen. In den Schaufenstern hängen Schilder "vorübergehend geschlossen".

Ein neuer Glücksspiel-Staatsvertrag

Möglicherweise wird das ein oder andere Büro allerdings bereits in Kürze wieder öffnen können, denn: Zum 1. Dezember 2012 tritt ein neuer Glücksspiel-Staatsvertrag in Kraft. Der erlaubt - unter engen Auflagen - auch Sportwetten. Allerdings bedarf es dazu einer Konzession. Die wird bundesweit, so sieht es der Glücksspiel-Staatsvertrag vor, durch das Land Hessen vergeben. Noch allerdings gilt dieser neue Vertrag nicht und eine Konzession ist daher auch noch nicht vergeben.

Sport-Wettbüros haben in den vergangenen Jahren mehrfach in Emsdetten geöffnet und sind zumeist kurze Zeit später durch die Stadt wieder geschlossen worden. Das Ordnungsamt sah in solchen Wettbüros einen Verstoß gegen das staatliche Glücksspiel-Monopol.

Türen und Tore geöffnet

Doch seit September 2010 ist alles anders. Seinerzeit kippte der Europäische Gerichtshof das deutsche Gesetz. "Die Entscheidung öffnet Türen und Tore für Anbieter von Sportwetten und Wetten jeder Art", hatte seinerzeit Bürgermeister Georg Moenikes das Urteil kritisiert.

Und in der Tat: Die Eröffnung der beiden Wettbüros, gegen die die Staatsanwaltschaft jetzt ermittelt, habe man nicht verhindern können, sagte Margit Richters, Pressesprecherin der Stadt. "Wir mussten sie dulden, wir hatten keine Handhabe, ihre Eröffnung zu stoppen", sagte Richters. Der einzige Hebel wären baurechtliche Gründe gewesen, so Richters. Da sich aber beide Wettbüros im Kernbereich der Stadt befänden, sei auch mit diesem Hebel nichts auszurichten gewesen.

Die großen Anbieter

Mybet.com und Tipico gehören mit einer jeweils vierstelligen Zahl an Wettbüros zu den großen Anbietern von Sportwetten in Deutschland. Der für das Büro Emsdetten Verantwortliche von Mybet.com wollte sich nicht zu den Ermittlungen äußern, von Tipico gab es auf eine Anfrage keine Rückmeldung.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 30 : 3?