Steuern und Gebühren: Drastische Erhöhungen drohen

HALTERN Grundstücke, Hunde, Parkplätze: Die Halterner Bürger müssen sich auf kräftige Erhöhungen von Steuern und Gebühren einstellen.

Die Gewerbesteuer steigt von 470 auf 500 Prozentpunkte, die Grundsteuer A (für land- und forstwirtschaftliche Flächen) wird von 240 auf 400 Prozentpunkte angehoben, die Grundsteuer B wird von 450 auf 825 Prozentpunkte fast verdoppelt.

Allein die Hebesatzanhebung der Grundsteuer B bedeutet monatliche Mehrbelastungen, die sich bei einem kleinen, 60 Jahre alten Einfamilienhaus auf 10,30 Euro und bei einem Neubau von etwa 200 qm auf knapp 39 Euro belaufen.

Übergewichtige Personen

Geplant sind außerdem weitere Erhöhungen wie die der Hundesteuer (96 Euro pro Jahr für ein Tier, 120 Euro für drei) oder der Parkgebühren. Außerdem werden der bewirtschaftete Parkraum ausgeweitet und sogar eine neue Gebühr für Tragehilfen beim Transport stark übergewichtiger Personen eingeführt.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2?