Kontrolldienst gerettet: Fahrrad-Chaos in der City im letzten Moment abgewendet

MÜNSTER Aufatmen nicht nur in der Verwaltung der Stadt, sondern auch bei allen Fußgängern. Sie werden auch künftig nicht über achtlos abgestellte Räder in der Innenstadt stolpern. Der in Frage stehende Fahrradkontrolldienst ist gerettet - vorerst.

Wie Norbert Vechtel vom Ordnungsamt der Stadt am im Ausschuss für Personal, Recht und Ordnung mitteilte, ist der Fortbestand des Fahrradkontrolldienstes bis Ende dieses Jahres gesichert.

Ursprünglich waren es 14 Ein-Euro-Kräfte, die täglich ihren Rundgang durch die Stadt machten. Die Truppe war im Laufe der Zeit auf drei Personen geschrumpft. Das Geld kam bisher aus den Kassen des Jobcenters.

    
Dass die Förderung über den 1. April hinaus verlängert würde, war nicht absehbar, wie Ralf Bierstädt, Leiter des Jobcenters Münster, schon damals bestätigte.

Fusion mit Team "Saubere Stadt"

Nun hat die Verwaltung aus der Not eine Tugend gemacht. Sie wird zum 1. Mai den Fahrradkontrolldienst und das Team "Saubere Stadt" zusammenlegen. Ein Anleiter wird sich um beide Bereiche kümmern.

Fünf Mitarbeiter werden ab dem 1. Mai wieder in der Innenstadt die Fahrräder aus dem Weg räumen, die Gehwege und Eingänge blockieren. Finanziert wird das Ganze aus Mitteln des Amtes für Schule und Weiterbildung aus dem Topf der "Arbeitsinitiative Münster", zumindest bis Ende 2011.

Entscheidung im Herbst

Über diesen Zeitraum hinaus gebe es eine Perspektive. In diesem Herbst werde man nochmal die Köpfe zusammenstecken, um zu schauen, aus welchen Quellen man das Team weiterbezahlen kann. Dann habe man belastbare Fakten, um den Fortbestand des Fahrradkontrolldienstes auch künftig zu sichern.

Diese gemeinnützige Arbeit an der Gemeinschaft, wie Norbert Vechtel sie bezeichnet, hat in der Vergangenheit eine derart positive Resonanz erfahren, dass man eben händeringend nach einer Lösung gesucht und diese nun auch gefunden habe.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 3 + 20?