Gesteck brannte: Familie rettet sich dank Rauchmelder

MÜNSTER Schwerer Zimmerbrand in Kinderhaus: In der Nacht zu Sonntag hat in der Straße „Neuer Heidkamp“ ein brennendes Weihnachtsgesteck ein Feuer ausgelöst. Die Bewohner eines Einfamilienhauses retteten sich rechtzeitig – laut Feuerwehr, weil ein Rauchmelder sie frühzeitig alarmiert hatte.

Der Brand war im Wohnzimmer des Hauses ausgebrochen, das Gesteck hatte sich entzündet. Von dort griffen die Flammen auf den Holzfußboden über. Als der Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr eintraf, waren das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss bereits vollkommen mit Rauch gefüllt.

Konzentration auf die Flammen
 
Die Feuerwehrkräfte konnten sich auf die Bekämpfung des Feuers konzentrieren. Dank der Alarmierung durch Rauchmelder waren die Bewohner bereits ins Freie geflüchtet. So gelang es den Feuerwehrleuten, den Brand auf das Wohnzimmer zu beschränken.
 
Sachschaden: 5000 Euro

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 5000 Euro. Zur Brandursache ermittelt nun die Kriminalpolizei. Die Feuerwehr war mit insgesamt 18 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen zu dem Brand ausgerückt.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 50 : 2?