Hiltruper Weihnachtscircus: Zuschauer von Premiere begeistert

HILTRUP Der Hiltruper Weihnachtscircus hat am Donnerstag zum 26. Mal eine neue Show mit internationalen Profis und Amateuren aus Münster präsentiert. „Aber zum ersten Mal nach dem Weltuntergang“, bemerkte Thomas Egbers, der Zirkusdirektor. Unsere Premierenkritik.

  • Nicht nur für diese Menschenpyramide gab es viel Applaus, auch andere Darbietungen haben bei der Premiere das Publikum begeistert.

    Nicht nur für diese Menschenpyramide gab es viel Applaus, auch andere Darbietungen haben bei der Premiere das Publikum begeistert. Foto: Conlan

Eine „Profi-Hochstaplerin“ war dabei, zum ersten Mal auch ein Bauchredner. Und die jungen Artisten des Circus Alfredo sowieso. 

„Super“, sagte so mancher Erwachsene beim Verlassen der Turnhalle der Hiltruper Marienschule, die sich für die letzten Tage des Jahres wieder einmal in eine Zirkusarena verwandelt hat. „Die Clowns waren am besten“, meinte ein Knirps an der Hand seiner Oma. Kinder wie Erwachsene waren am Donnerstag von der zweieinhalbstündigen Premiere sichtlich angetan. Immerhin gibt es fast 400 Plätze in der Halle der Marienschule, für die Nachmittagsvorstellungen gibt es nur noch Restkarten.

Echte Zirkusatmosphäre
 
Damit die Show in einer echten Zirkusatmosphäre stattfinden kann, dafür sorgen die Aufbauten vor der Halle: die Drehorgelspieler am Eingang, die Popcorn- und Zuckerwattenstände, die Dekorationen und die vielen Lichteffekte.

Überdimensionale Weihnachtsmützen über den Stuhllehnen tragen die jeweiligen Sitznummer.
Mit dramatischer Musik und viel Theaternebel begann am Donnerstag die Premiere, wofür die Kinder und Jugendlichen seit einem Jahr hart trainiert haben. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen.

Lautes Jubeln

Als die große Menschenpyramide in der Manege entstand, rief ein Junge aus den Zuschauerreihen: „Die ganz oben, das ist meine Schwester Birte!“ Genau wie der Junge mit dem grünen Sweatshirt quittierten auch die anderen Zuschauer das eben Gesehene mit rhythmischem Klatschen zum Takt der Musik, sie jubelten laut und freuten sich über eine artistische Zugabe beim Finale.
 
Zwischendurch wurden auch Zuschauer in die Manege geholt. Es kam auch mal vor, dass ein Kunststück nicht auf Anhieb gelang, doch dies ebenso bei den Erwachsenen, die bereits internationale Manegenerfahrung mitbringen. Dafür gelang spätestens der zweite Anlauf und das Publikum wusste den Einsatz umso mehr zu schätzen.

Profis zeigten Kunststücke

Zu den Profis gehörten die „Hochstaplerin“ Viktoria Gnatuk aus der Ukraine mit ihrer Handstandequilibristik, die nicht nur Türme aus bunten Holzblöcken baut, sondern dabei per Handstand das Gleichgewicht hält.

Bauchredner Andre Sarmenta trat zunächst mit der Handpuppe Charlie auf, später zog er zwei Familienväter aus dem Publikum mit ein. Jean Ferry – einige kennen ihn sicher aus dem Fernsehen – zeigte Kunststücke auf seinen freistehenden Leitern und Benjamin Pfeiffer verzauberte das Publikum mit leuchtenden Bällen, die er in der dunklen Manege jonglierte. Isabel Andrian faszinierte mit ihrem Vertikaltuch und das Artistenpaar Peggy und Ronny zeigten als Daidalos ikarische Spiele, sogar mit Freiwilligen aus dem Publikum.
 
Zauberer und Piraten

Die Jugendlichen traten auf als Piraten, Clowns, Zauberer und Jongleure und immer wieder als Artisten mit unterschiedlichen Shownummern und vielen bunten Kostümen. Und mit Recht urteilte Egbers: „Sensationell, ich bin stolz, was unsere Kinder alles leisten. Hochachtung vor unseren jungen Artisten“, sagte er und das Publikum stimmte ihm zu.

Und wer es zum Weihnachtszirkus nicht schafft: Zu engagieren sind die Alfredo-Artisten auch für Veranstaltungen zu anderen Zeiten, wenn schon wieder die Vorbereitungen für den nächsten Weihnachtscircus laufen.

 
Weitere Aufführungen
Am Samstag sowie am Sonntag finden jeweils um 15 und um 19 Uhr in der Halle der Mariengrundschule am Loddenweg 12 weitere Aufführungen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 27 - 2?