Antrag: FWS: Winterdienst auch für Wohnstraßen

STEINFURT Der Winter macht zwar zurzeit Pause, einen ersten Vorgeschmack auf Eis und Schnee gab es aber schon Anfang Dezember. Und da liefen bereits im Rathaus die Telefone heiß. Der Grund: Laut Ratsbeschluss vom 8. Dezember 2012 werden in der Kreisstadt nur noch die Straßen gestreut oder geräumt, die als besonders gefährlich oder verkehrlich bedeutsam eingestuft sind. Heißt: Die reinen Wohnstraßen bleiben demnach außen vor.

  • Auf glatten Straßen kann es auh für Fußgänger richtig gefährlich werden.

    Auf glatten Straßen kann es auh für Fußgänger richtig gefährlich werden. Federico Gambarini (dpa)

Diesen Zustand will die FWS jetzt wieder ändern. Sie beantragt, dass der Winterdienst wieder in dem Umfang erfolgen soll, wie es bis zu der Änderung 2011 der Fall war: Die Straßen mit der höchsten Priorität werden zuerst gestreut/geräumt. Auf den Nebenstraßen wird das städtische Baubetriebsamt anschließend gegen Glätte durch Schnee und/oder Eis aktiv, um auch hier die Mobilität der Bürger zu gewährleisten.

In der Begründung ihres Antrags verweist die FWS auf die Gefahren, die glatte Wohnstraßen für die Bürger darstellen.

Technischer Beigeordneter Reinhard Niewerth erklärt auf Anfrage, dass der Ratsbeschluss seinerzeit aus reinen Kostengründen erfolgt sei. Durch die Neu-Regelung werde sowohl beim Personal- als auch beim Materialeinsatz gespart. Grundsätzlich aber habe die Politik jederzeit die Möglichkeit, das wieder zu korrigieren.

Allerdings, auch darauf macht Niewerth aufmerksam, handele es sich beim "Winterdienst" um eine so genannte "kostenrechnende" Einrichtung, die Mehrkosten über den allgemeinen Gebührenhaushalt abgerechnet werden. Niewerth: "Wenn mehr Sicherheit gewünscht wird, müssen dafür alle zahlen."

 

 

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 13 + 20?