17.04.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 18 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 5 Grad ab. Dazu ist es vielerorts heiter, nur selten ziehen Wolken durch, und der Wind weht mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Heute gibt es im Norden viel Sonnenschein und nur selten Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 17 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 4 Grad. Der Wind weht mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Heute scheint im Süden bei wolkigem Himmel auch immer wieder die Sonne. Die Höchstwerte betragen 18 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 5 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd.
Die momentane Witterung verursacht Schlaf- und Konzentrationsstörungen, niedrigen Blutdruck sowie verminderten Stoffwechsel. Arbeitsleistung und Wohlbefinden leiden unter der Wetterlage. Aufgrund verlängerter Reaktionszeiten besteht erhöhte Unfallgefahr.
Am Donnerstag gehen im Westen gelegentlich Regenschauer nieder. Dabei kühlt es sich in den Frühstunden auf 6 bis 3 Grad ab, während des Tages werden 11 bis 13 Grad erreicht. Der Wind weht mäßig aus Nord. Trockene Abschnitte eignen sich bestens für Ausflügler, Wanderer, Spaziergänger, Jogger und Walker. Allerdings kann es örtlich schauern. Deshalb ist es ratsam, den Himmel zu beobachten.
Die Konzentration von Weiden-, Pappel-, Birken-, Ulmen-, Hainbuchen- und Buchenpollen ist mäßig. Ferner ist mit schwachem bis mäßigem Flug von Eschenpollen zu rechnen. Dazu fliegen örtlich Pollen von Erlen und Eichen.